TikTok-Charts im Juli 2023: Sperre für Nius

Monatsanalyse: Mit diesen Themen sind Publisher bei TikTok erfolgreich

Das Publisher-Ranking für Juli zeigt, mit welchen Themen digitale Journalismusmarken auf TikTok erfolgreich sind. Zum zweiten Mal besteht das Ranking erneut ausschließlich aus Millionenreichweiten. Eine Überraschung: Auf den ersten drei Plätzen ist dieses Mal kein öffentlich-rechtlicher Kanal vertreten. Dazu eine spannende Beobachtung: Das  Nachrichtenportal Nius wurde auf TikTok gesperrt.

Unter dem Motto „Die Stimme der Mehrheit“ veröffentlicht die Nachrichtenplattform Nius seit März auch Inhalte auf TikTok. Mit großem Anklang: Innerhalb von fünf Monaten generierte der Account mehr als 44.000 Follower:innen und über 1,2 Millionen Likes. Nun muss Nius auf TikTok jedoch eine Zwangspause einlegen: Im Laufe der Monatsanalyse ließen sich Inhalte des Kanals nicht mehr abrufen, alle veröffentlichten Videos führen zu Fehlermeldungen. Hintergründe über die Sperre sind bisher nicht bekannt. 

Ebenfalls bemerkenswert: Das Comeback des General-Anzeigers Bonn scheint schon wieder vorbei zu sein. Nachdem im Juni seit langer Zeit wieder (acht) Videos erschienen waren, kam im Juli kein weiteres mehr hinzu. Somit blieb der Folgemonat nicht nur ohne neuen Input, der Kanal verzeichnete sogar ein Followerminus. 

Stattdessen meldete sich im Juli ein anderer Account zurück: Auf dem Kanal von SpiegelTV war seit September 2022 nichts mehr passiert, im Juli erfolgte nun aber das Comeback – und das ziemlich erfolgreich, wie die Reichweitenanalyse von Medieninsider zeigt. 

Ranking: Mit diesen Inhalten waren Publisher im Juli erfolgreich

Der erfolgreichste Account im Publisher-Ranking für Juli war aber ein anderer:

  • du sparst zwei Monatsbeiträge
  • sofortiger Zugriff auf alle unsere exklusiven Artikel und den wöchentlichen Lese-Letter
  • Teilnahme an allen digitalen Veranstaltungen sowie Zugriff auf Tickets für Vor-Ort-Netzwerk-Events
  • Rabatt auf weitere Medieninsider-Produkte
  • verlängert sich automatisch, monatlich kündbar
  • sofortiger Zugriff auf alle unsere exklusiven Artikel und den wöchentlichen Lese-Letter
  • Teilnahme an allen digitalen Veranstaltungen sowie Zugriff auf Tickets für Vor-Ort-Netzwerk-Events
  • Rabatt auf weitere Medieninsider-Produkte
  • Lade dein Konto mit 2 Credits zu 19 € auf, mit denen du neben diesem noch
    einen weiteren Artikel lesen kannst
  • keine automatische Verlängerung, keine Mitgliedschaft, keine Teilnahme an Medieninsider-Events
  • Erwirb für Mitarbeiter deines Unternehmens Lizenzen für eine rechtssichere Nutzung
  • Zentrale Verwaltung der Nutzer durch einen Admin
  • Eine Rechnung pro Jahr für alle Lizenzen zusammen

Diese Angebote berechtigen nicht zur Nutzung der Artikel in Pressespiegeln (o. Ä.).
Klicke hier zum Erwerb von passenden Nutzungslizenzen.

Wenn dir der Artikel gefällt, dann teile ihn in sozialen Netzwerken, aber nicht als PDF innerhalb deiner Organisation. Dafür ist eine Lizenz notwendig.

Mehr zum Thema

TikTok-Charts im Juni: Kriminalität steht hoch im Kurs

0
Content zur Fußball-Europameisterschaft oder auch zur EU-Wahl kam im Juni gut an. Dem Erfolg von Videos zu Blaulichtthemen und Kriminalität hat das allerdings keinen Abbruch getan, wie unsere Analyse zeigt.
Katrin Vernau wird WDR-Intendantin

WDR: Katrin Vernau folgt als Intendantin auf Tom Buhrow

0
In der Stichwahl erhält sie 36 von 55 Stimmen aus dem Rundfunkrat.
Foto: RBB / Alexander Rentsch

Nicole Küchler-Stahn wird RBB-Vize-Intendantin

0
Der Rundfunkrat folgt dem Vorschlag von Intendantin Ulrike Demmer.
Simon Pycha
Simon Pycha
Simon analysiert Internet-Phänomene und ist immer auf der Suche nach neuen, medialen Trends – vor allem auf Bewegtbild-Plattformen. Mit Linguistik- und Data-Science-Studium im Gepäck ist er entweder in der Analyse-Abteilung bei RTL zu finden oder schreibt Texte im Bereich Daten-Journalismus.

DEINE MEINUNG IST GEFRAGT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Hier Namen eintragen