Neue Jobs für Andreas Lebert und Christoph Amend bei der Zeit

Der Chefredakteur von Zeit Wissen, Andreas Lebert, und der Editorial Director des Zeit Magazins, Christoph Amend, wechseln verlagsintern zur Zeit. Amends Wechsel erfolgt zum 1. Januar 2024, Lebert kommt am 15. Februar 2024 dazu.

Andreas Lebert ist seit 2013 Chefredakteur bei Zeit Wissen und soll künftig Feuilletin-Chef der Zeit werden. Er folgt in dieser Position nach rund zweieinhalb Jahren auf Christine Lemke-Matwey und Volker Weidermann. Lemke-Matwey soll künftig als Kulturreporterin arbeiten, unter anderem den Themenbereich Musik ausbauen. Volker Weidermann wird Kulturkorrespondent crossmedial für Kultur-, Literatur- und Gesellschaftsthemen.

Für Christoph Amend wird bei der Zeit der Posten des Editorial Directors neu geschaffen. In diesem Job soll er die Chefredaktion beraten und „neue publizistische Projekte“ entwickeln. Seinen bisherigen Job beim Zeit Magazin hatte er im Dezember 2020 übernommen, war davor Chefredakteur.

Keine Personalie mehr verpassen und kostenlos den Newsletter von Medieninsider abonnieren oder direkt Mitglied werden.

Helpline Malte Werner

„Der Konkurrenzdruck ist manchmal größer als der Teamgeist“

0
Bei der Helpline hören sich psychologisch geschulte Journalisten die Sorgen von Kollegen an. Ein Anruf Projektleiter Malte Werner.
IVW

Paid-Content-IVW im Juni: Die Rheinische Post ist zurück

0
Im Juni ist Bewegung in der Paid-Content-IVW: Ein Publisher kehrt in die Top-10 zurück, auch in den Top 3 werden Plätze getauscht.

Leo Ginsburg wird Ressortleiter bei Business Insider

0
Der 28-Jährige ist seit Sommer 2021 bei Business Insider, arbeitete zuletzt als leitender Redakteur.
Lese-Letter Marvin Schade

2026 wird ein Schicksalsjahr für den Stern

0
Im Lese-Letter diese Woche geht es um die Frage, wie der Stern bei seiner Transformation vorankommt und darum, weshalb Auskunftsklagen von Journalisten sooft scheitern.

„GPS“ und der Stern: Alle noch auf Kurs? 

0
Seit mehr als zwei Jahren leitet Gregor Peter Schmitz die Stern-Redaktion. Doch der  große Wurf im Digitalen lässt auf sich warten – vor allem das Ziel von 100.000 digitalen Abos ist noch weit entfernt. Warum dauert das so lange? Im Gespräch beziehen der Chefredakteur und Produktchef Johannes Vogel Stellung.