Neue Leitung, neue Vizes: Spiegel baut das Kulturressort um

Der Spiegel schließt mit Wirkung zum 1. Dezember den Umbau seines Kulturressorts ab:

► Dazu hat das Nachrichtenmagazin Philipp Oehmke bereits im September zum Co-Ressortleiter berufen. Der Journalist, Jahrgang 1974, war in den vergangenen Jahren als Korrespondent in New York für den Spiegel aktiv. Oehmke hat damit den Posten von Stefan Kuzmany übernommen, der noch bis Ende Oktober im Amt geblieben ist. Seit November ist er nun offiziell Autor der Chefredaktion. Kuzmany hatte den Posten im Kulturressort im November 2021 übernommen, damals offiziell zunächst nur als Elternzeitvertretung.

► Im November auf den Posten der stellvertretenden Ressortleitung gerückt ist Elisa von Hof. Die Journalistin, Jahrgang 1991, arbeitete zuletzt als Redakteurin im Kulturressort. Von Hof wird wird in den kommenden Monaten auch Vertretung für Co-Ressortleiterin Eva Thöne übernehmen.

► Neu ins Ressort wechseln wird Anton Rainer. Der Journalist, Jahrgang 1992, ist seit 2019 beim Spiegel, war als Redakteur im Wirtschaftsressort zuletzt für Medienthemen und Start-ups zuständig. In seiner neuen Funktion als stellvertretender Ressortleiter wird er ab Dezember den Posten von Laura Backes übernehmen, die einen Position als Autorin im Kulturressort übernehmen wird.

Keine Personalie mehr verpassen und kostenlos den Newsletter von Medieninsider abonnieren oder direkt Mitglied werden.