Sebastian Esser zieht sich aus Steady-Management zurück

Sebastian Esser zieht sich aus dem operativen Geschäft von Steady zurück und überlasst die Geschäftsführung Dina Tingel, die im vergangenen Jahr zum Unternehmen gestoßen ist.

Esser erklärt in einem LinkedIn-Posting, dass nach sechs Jahren Aufbauarbeit der richtige Zeitpunkt gekommen sei „loszulassen“. Er wolle Steady und den mit der Plattform verbundenen Publishern weiterhin beratend zur Seite stehen, auch bleibt er Herausgeber des Onlineportals Krautreporter.

Esser hat Steady gemeinsam mit Philipp Schwörbel gegründet und von einer Crowdfundingplattform zum Publishing-Tool für die Creator Economy ausgebaut. Mit dem Tool verwalten sowohl einzelne Autoren als auch Web-Magazine wie Übermedien ihre Membership-Modelle. Schwörbel hat sich bereits im vergangenen Jahr aus dem operativen Geschäft zurückgezogen und ist in den Beirat des Unternehmens gewechselt.

Keine Personalie mehr verpassen und kostenlos den Newsletter von Medieninsider abonnieren oder direkt Mitglied werden.