CNN: Nach Brian Stelter geht auch John Harwood

Nach dem Umbau von CNN im Zuge der Fusion der Sender-Mutter WarnerMedia mit Discovery verlässt der zweite prominente Journalist das Netzwerk. John Harwood, Korrespondent im Weißen Haus, kehrte CNN Anfang September den Rücken. Hintergrund für die Personalie sind laut Axios die Pläne der neuen Unternehmensführung unter Chris Licht, im Programm künftig weniger zu polarisieren. Harwood war seit 2020 bei CNN.

Bereits Mitte August hatte CNN sich von Medienjournalist Brian Stelter getrennt und seine Sonntagmorgen-Show Reliable Sources eingestellt, obwohl er laut Vertrag noch mehr als drei Jahre Beschäftigung übrig hatte. Die Sendung hatte es bereits seit 1993 gegeben. Seit 2013 war Stelter Host von Reliable Sources.

Keine Personalie mehr verpassen und kostenlos den Newsletter von Medieninsider abonnieren oder direkt Mitglied werden.