Die Zeit: Jochen Bittner verlässt das Streit-Ressort und wird London-Korrespondent

Nächster Abgang im Streit-Ressort der Zeit: Nach Co-Ressortleiter Martin Machowecz, der zum stellvertretenden Chefredakteur aufgestiegen ist (Medieninsider berichtete), verlässt auch Ressortleiter Jochen Bittner das Streit-Ressort. Dies gab der Journalist selbst über X (ehemals Twitter) bekannt. Er wolle nach einer kurzen Auszeit „zu neuen Ufern“ aufbrechen.

Wie der Hamburger Verlag Medieninsider auf Anfrage mitteilt, wechselt Bittner zum 01. Januar 2024 als Korrespondent nach London.

Mit dem Wechsel von Bittner wird die Ressortleitung aufgelöst. Die Rubrik soll zukünftig von der Ressortleitung Politik mitverantwortet und fester Bestandteil der Politikstrecke werden.

Bittner ist bereits seit 2001 bei der Zeit und hat das Streit-Ressort seit 2019 mit aufgebaut. Von 2013 bis 2020 war er regelmäßiger Gastkolumnist der New York Times.

Keine Personalien, News und Hintergründe aus der Medienbranche verpassen und jetzt den kostenfreien Newsletter von Medieninsider abonnieren oder direkt Medieninsider werden.

Wenn dir der Artikel gefällt, dann teile ihn in sozialen Netzwerken, aber nicht als PDF innerhalb deiner Organisation. Dafür ist eine Lizenz notwendig.

Konstantin Wark
Konstantin Wark
Konstantin war im Sommer 2023 bei Medieninsider tätig. Davor diverse Praktika und Stationen bei Joko & Klaas, ProSieben, StoryMachine, Markus Lanz und im Deutschen Bundestag. Studium der Journalistik an der Hochschule Macromedia. Neben seiner Tätigkeit bei Medieninsider berät er den ehemaligen EU-Parlamentspräsidenten Martin Schulz in seiner digitalen Kommunikation.

DEINE MEINUNG IST GEFRAGT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Hier Namen eintragen