Alle Beiträge von

Marvin Schade

Marvin ist Co-Gründer und Founding Editor von Medieninsider und hat sich damit einen kleinen Traum erfüllt. Vor der Gründung war er mehrere Jahre für den Branchendienst Meedia in Hamburg und Berlin tätig, arbeitete kurz beim Focus Magazin und zuletzt für Gabor Steingarts Morning Briefing.

Ulf Poschardt und die Grenzen der Freiheit

Ulf Poschardt versteht sich als Freiheitskämpfer. Doch alles hat seine Grenzen – vor allem, wenn es dabei um ihn geht.

Jan Böhmermanns Verständnis von privatwirtschaftlich organisiertem Journalismus

Medieninsider hatte eine Twitter-Auseinandersetzung mit Jan Böhmermann. Was einige Tweets von ihm über sein Verständnis von privatwirtschaftlich organisiertem Journalismus aussagen.

So begründet Springer-CEO Mathias Döpfner die Einsparungen bei Welt

Springer-CEO Mathias Döpfner hat im Interview mit der Deutschen Presse Agentur erwähnt, was man bereits wusste: Im Zuge des „Strategieprojekts“ wird es besonders im deutschen Mediengeschäft zu personellen Einsparungen kommen. Der Betriebsrat der Welt nimmt das zum Anlass, erneut zu protestieren. Döpfner reagiert auf den „offenen Brief“ deutlich.

RTL Plusminus: Rabes richtungslose App-Strategie

Bertelsmann-Chef Thomas Rabe hat bei RTL Deutschland die Führung übernommen, um Entwicklung und Erfolg des Zukunftsprojekts RTL+ sicherzustellen. Mit erratischen Aussagen zur Ausrichtung der Digitalstrategie und intern weiter anders lautenden Zielen stiftet er jedoch nicht nur maximale Verwirrung, sondern schürt Frustration. Ein Blick hinter die Kulissen.

Janina Kirsch und Christian Friedewald leiten Bild Video Hub

Friedewald ist bereits Head of Video News, Kirsch wechselt aus dem Unterhaltungsressort

Vorwürfe der sexuellen Belästigung: Welt trennt sich von Mitarbeiter

Die Welt trennt sich nach Informationen von Medieninsider von einem ihrer verantwortlichen Redakteure. Am Donnerstag verkündete Ulf Poschardt ein sofortiges Ende der Zusammenarbeit. Grund dafür sind nach Informationen von Medieninsider Vorwürfe der sexuellen Belästigung.

Fake-Interview: Bild fällt auf falschen Drachenlord herein – und spricht von „krimineller Energie“

Die Bild-Zeitung hat ein Interview mit dem „Drachenlord“ veröffentlicht. Das Problem: Der Interviewpartner war ein Fake.

Journalistenausbildung in der Krise

Im Lese-Letter blicken wir erneut auf die Medientrends für 2023 und den Jahresausblick des Reuters Institute. Außerdem im Fokus: Das Volo-Modell von Katapult-Gründer Benjamin Friedrich.

Balzli-Nachfolge: Horst von Buttlar wird neuer WiWo-Chefredakteur

Horst von Buttlar wird am 1. März 2023 die Chefredaktion der WirtschaftsWoche übernehmen. Er wechselt von RTL Deutschland

Ein unwürdiges Jahresende für den Spiegel

Im ersten Lese-Letter des Jahres blicken wir auf die Medientrends für 2023 – sowie auf einen Vorsatz, den der Spiegel für sich formulieren sollte.

Der Medieninsider-Jahresrückblick

Jeden Monat eine große Story: Unser Jahresrückblick zeigt, wie bewegend das Jahr 2022 für die Medienbranche war.

Weshalb der Einzelverkauf von Artikeln nicht funktioniert

Im Lese-Letter geht es heute um die Paid-Content-Zahlen deutscher Publisher im November, die Berichterstattung über die Twitter-Übernahme durch Elon Musk und um Micropayments.
Der kostenlose Medieninsider-Newsletter

Keine unserer Artikel verpassen! Mit unserem Newsletter halten wir dich auf dem Laufenden. Er ist kostenlos und du kannst ihn jederzeit abbestellen.