Funke: Yvonne Weiß wird Leiterin Cultural Affairs

Funke gründet mit Cultural Affairs einen neuen Unternehmensbereich für die Umsetzung von Diversitätsstandards. Leiten wird ihn ab dem 1. Januar 2024 Yvonne Weiß. Die Journalistin kehrt dafür zur Funke Mediengruppe zurück, von von 2009 bis 2021 als Chefreporterin beim Hamburger Abendblatt.

Zuletzt arbeitete Weiß als stellvertretende Chefredakteurin bei Bild, wurde unter dem damaligen Chefredakteur Julian Reichelt angeworben.

Weiß begleitete unter anderem den Aufbau von Bild TV – unter der neuen Chefredakteurin Marion Horn war schließlich kein Platz mehr für sie. Bereits im Juni 2023 berichtete Medieninsider über die Trennung, über die Horn in einer internen Mail schrieb: „Im Zuge der Neuausrichtung bei Bild haben wir gemeinsam beschlossen, dass sich unsere Wege trennen“. Zunächst wurde noch Springer-intern nach einer neuen Stelle für Weiß gesucht.

Keine Personalien, News und Hintergründe aus der Medienbranche verpassen und jetzt den kostenfreien Newsletter von Medieninsider abonnieren oder direkt Medieninsider werden.

Keine Personalie mehr verpassen und kostenlos den Newsletter von Medieninsider abonnieren oder direkt Mitglied werden.

Wenn dir der Artikel gefällt, dann teile ihn in sozialen Netzwerken, aber nicht als PDF innerhalb deiner Organisation. Dafür ist eine Lizenz notwendig.

Mehr zum Thema

IVW

Paid-Content-IVW im Juni: Die Rheinische Post ist zurück

0
Im Juni ist Bewegung in der Paid-Content-IVW: Ein Publisher kehrt in die Top-10 zurück, auch in den Top 3 werden Plätze getauscht.
Lese-Letter Marvin Schade

2026 wird ein Schicksalsjahr für den Stern

0
Im Lese-Letter diese Woche geht es um die Frage, wie der Stern bei seiner Transformation vorankommt und darum, weshalb Auskunftsklagen von Journalisten sooft scheitern.
Beschäftigte der TV-Zeitschriften schreiben Brandbrief an Funke-Verlegerin Julia Becker.

Hörzu, Verlegerin

0
Überall bei Funke fordern Redakteure bessere Löhne – auch die Beschäftigten der TV-Zeitschriften. Mit einem Brandbrief wenden sie sich an Verlegerin Julia Becker. Was darin steht und wie der Verlag darauf reagiert.
Kevin Dusch
Kevin Dusch
Kevin Dusch ist seit 2021 freier Redakteur bei Medieninsider. Journalistisch ausgebildet wurde er an der Axel Springer Akademie. Davor standen Stationen bei lokalen Medien seiner Heimat Rostock wie das Rostocker Journal, die Norddeutschen Neuesten Nachrichten und Radio LOHRO. Zwischenzeitlich verantwortete er in der Corporate Publishing-Tochter von Axel Springer verschiedene Text- und Filmproduktionen. Neben Medienthemen interessiert er sich vor allem für Geschichte und Politik.

DEINE MEINUNG IST GEFRAGT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Hier Namen eintragen