TikTok-Trendradar: Diese Themen gehen im Januar 2023 viral

Mit etwa 20 Millionen Nutzern allein in Deutschland ist TikTok für viele das soziale Netzwerk der Stunde. Vor allem junge Menschen vertreiben sich mit den kurzweiligen Videos ihre Zeit. Genau das macht die Plattform für Unternehmen, aber auch für Publisher attraktiv.

Der TikTok-Radar von Medieninsider hilft dabei, die inhaltlichen Mechanismen der Plattform besser zu verstehen. Hier analysieren wir mithilfe des Trend Discovery Tools fortlaufend, welche Trends und Themen gerade an Relevanz gewinnen. So erfährst du, welche Themen aktuell aufkommen und kurz davor stehen, viral zu gehen. Wir fokussieren uns dabei auf Entwicklungen, die sich inhaltlich adaptieren lassen. Wir geben dir damit das Rüstzeug an die Hand, rechtzeitig Trends zu erkennen und sie für dich oder deine Marke zu nutzen. So bekommst du ein besseres Gefühl dafür, mit welchen Themen sich jüngere Zielgruppen auseinandersetzen und kannst – auch außerhalb von TikTok – mit ihnen arbeiten.

Das ist die aktuelle Trend-Übersicht im Januar 2023:

► 5. Januar 2023: TikTok-Community reagiert mit Meme-Trendwelle auf Beauty-Videos von HaarWerk

► 17. Januar 2023: „Endlos verliebt” – TikTok-Community diskutiert über Altersunterschiede in einer Beziehung

► 31. Januar 2023: Clown-Filter setzt leeren Versprechungen auf TikTok ein Ende

Details: Das steckt hinter den Trends

31. Januar 2023: Clown-Filter setzt leeren Versprechungen auf TikTok ein Ende

„Du lernst für dein Leben, nicht für die Schule“ oder „Uni ist viel leichter als Schule, da studierst du ja, was dir Spaß macht“ Zum Ende des Monats eroberte eine neue Video-Idee die Plattform: Die TikTok-Community rechnet auf der Plattform mit Kalendersprüchen und Halbwahrheiten ab. Dadurch erhält der Clown-Filter Einzug auf der TikTok-Startseite. Mit ihm stellen User:innen Aussagen in den für sie richtigen Kontext oder bringen zum Ausdruck, welche Floskeln oder Versprechungen sie für unglaubwürdig halten.

Oder Mitglied werden und weiterlesen
Deine Vorteile als Medieninsider
    done_FILL0_wght400_GRAD0_opsz48
  • sofortiger Zugriff auf alle unsere exklusiven Artikel und den wöchentlichen Lese-Letter
  • done_FILL0_wght400_GRAD0_opsz48
  • Teilnahme an allen digitalen Veranstaltungen sowie Zugriff auf Tickets für Vor-Ort-Netzwerk-Events
  • done_FILL0_wght400_GRAD0_opsz48
  • Rabatt auf weitere Medieninsider-Produkte
bei jährlicher Zahlung sparst du dauerhaft zwei Monatsbeiträge

Wenn dir der Artikel gefällt, dann teile ihn in sozialen Netzwerken, aber nicht als PDF innerhalb deiner Organisation. Dafür ist eine Lizenz notwendig.

INSIGHT #2

Berichte, Analysen, Wortlautprotokolle: Alle Medieninsider-Artikel zur Causa Reichelt in einem Dossier auf 68 Seiten.

Simon Pycha
Simon analysiert Internet-Phänomene und ist immer auf der Suche nach neuen, medialen Trends – vor allem auf Bewegtbild-Plattformen. Mit Linguistik- und Data-Science-Studium im Gepäck ist er entweder in der SEO-Abteilung bei RTL zu finden oder schreibt Texte im Bereich Daten-Journalismus.

DEINE MEINUNG IST GEFRAGT

Please enter your comment!
Hier Namen eintragen

Mehr von Medieninsider

Der kostenlose Medieninsider-Newsletter

Keine unserer Artikel verpassen! Mit unserem Newsletter halten wir dich auf dem Laufenden. Er ist kostenlos und du kannst ihn jederzeit abbestellen.