Stern und Capital: Stefan Schmitz wird Vize in der neuen Hauptstadtredaktion

Stefan Schmitz wird zum 1. März stellvertretender Chefredakteur des gemeinsamen Hauptstadtbüros von Stern, Capital und Business Punk. Er soll als Vize zusammen mit dem bisherigen Capital-Vizechefredakteur Timo Pache ein Bindeglied zwischen der neuen Hauptstadtredaktion in Berlin und der Stern-Redaktion in Hamburg bilden. Geleitet wird die neue Einheit wie bereits verkündet von Capital-Chefredakteur Horst von Buttlar, der zugleich in die Chefredaktion des Stern aufrückt.

Der 56-Jährige übernahm 1999 die Rolle als Reporter beim Stern und war als Autor und Textchef tätig. Schmitz ist nun seit April 2018, gemeinsam mit Helen Bömelburg (44), Leiter des Politik- und Wirtschaftsressort, das im Zuge der Zusammenlegung mit Capital als eigenständige Einheit aufgelöst wird. Bömelburg rückt zukünftig in die Leitung des Newsteams von Stern Digital auf und organisiert dort die Berichterstattung für die Bereiche Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. 

Das Verlagshaus Gruner + Jahr hatte vergangenen Monat angekündigt, das bisherige Hauptstadtbüro des Stern zu schließen und eine gemeinsame Einheit mit der Redaktion von Capital und Business Punk (Gruner + Jahr Wirtschaftsmedien) zu bilden. Im Zuge der Zusammenlegung wird das eigenständige Stern-Ressort für Wirtschaft und Politik aufgelöst. Für die in Hamburg tätigen Redakteure, elf an der Zahl, sollen nach Verlagsangaben neue Aufgaben gesucht werden. Die neun Hauptstadt-Reporter müssen sich für einen Job in der Gemeinschaftsredaktion neu bewerben. Wie viele übernommen werden, ist noch unklar. 

Keine Personalien, News und Hintergründe aus der Medienbranche verpassen und jetzt den kostenfreien Newsletter von Medieninsider abonnieren oder direkt Medieninsider werden.

Der kostenlose Medieninsider-Newsletter

Keine unserer Artikel verpassen! Mit unserem Newsletter halten wir dich auf dem Laufenden. Er ist kostenlos und du kannst ihn jederzeit abbestellen.