Unser Directors‘ Club: Darauf legen wir bei unseren Live-Events wert

Wenn wir etwas angehen, dann machen wir es richtig. Das ist der Anspruch, den wir bei Medieninsider verfolgen. Das gilt auch für unsere Events, in die wir viel Herzblut stecken. 

Stern-Chefredakteur Gregor Peter Schmitz und Marvin Schadeauf der Bühne beim Medieninsider Directors' Club, Foto: Fabian Schrum
Stern-Chefredakteur Gregor Peter Schmitz und Marvin Schade auf der Bühne beim Medieninsider Directors‘ Club, Foto: Fabian Schrum

Am Donnerstag vor einer Woche war es wieder soweit: Wir haben das zweite Mal einen Directors’ Club als Live-Event abgehalten. Was uns für ein Event wichtig ist:

🔵 Es soll journalistisch sein: Medieninsider ist ein journalistisches Produkt, das erwarten unsere Mitglieder auch von unseren Events. Deshalb steht ein Interview im Zentrum unserer Veranstaltung. Auch hier ist uns Qualität wichtig: Wir wollen Persönlichkeiten begrüßen, die gerade Aufmerksamkeit erregen, besonders polarisieren oder inspirieren. Wir verstehen unsere Einladung als Auszeichnung. Mit Holger Friedrich im Mai und jüngst Gregor Peter Schmitz haben wir zuletzt zwei der spannendsten Köpfe der Medienbranche begrüßt. Die konnten eine lockere, freundliche und angenehme Atmosphäre erwarten, aber kein Gefälligkeitsinterview. Wir wollen verstehen.

🟢 Es soll integrativ sein: Wir wollen mit den Leuten, die extra vorbeikommen, interagieren. Auch sie sollen Fragen stellen können. Das ist nicht immer einfach, aber einfach speziell. Oftmals interessieren unsere Mitglieder noch einmal ganz andere Themen als gedacht.

Get-together nach dem Talk: Stern-Chef Gregor Peter Schmitz mit Medieninsider-Mitgliedern
Get-together nach dem Talk: Stern-Chef Gregor Peter Schmitz mit Medieninsider-Mitgliedern

🔵 Es soll persönlich sein: Die Menschen sollen mit Medieninsider nicht einfach eine Marke verbinden. Deshalb legen wir Wert auf eine persönliche Atmosphäre. Im Interview und danach beim Austausch mit Gästen. Ich versuche jeden Gast persönlich zu begrüßen, alle miteinander bekannt zu machen. Wir verstehen uns als Plattform.

🟢 Es soll exklusiv sein: Unsere Mitglieder bekommen bei uns etwas, das es woanders nicht gibt. Das gilt auch für das Ambiente. Wir suchen Locations, die man im besten Fall noch nicht von anderen Veranstaltungen kennt. Der Directors’ Club mit Gregor Peter Schmitz fand bei Mampe in Berlin statt. Das ist die älteste Schnapsmanufaktur Berlins, die zugleich vor Innovationen sprudelt. Gibt es einen besseren Ort, um über die Transformation von Medien zu sprechen?

Apropos persönlich und exklusiv: Bei unserem Event hat der MEDIENGINSIDER Premiere gefeiert. Den haben wir mit unserem kleinen Team bei Mampe entwickelt. Hier erfährst du mehr darüber.

Stern-Chefredakteur Gregor Peter Schmitz und Marvin Schadeauf der Bühne beim Medieninsider Directors' Club, Foto: Fabian Schrum
Stern-Chefredakteur Gregor Peter Schmitz und Marvin Schade auf der Bühne beim Medieninsider Directors‘ Club, Foto: Fabian Schrum

🔵 Es soll digital sein: Viele unserer Mitglieder kommen aus Berlin, aber eben nicht alle. Wir legen unsere Events hybrid an, unsere Mitglieder können live dabei sein und Fragen stellen. Auch sie haben beste Qualität verdient. Wir wollen keine wackeligen Handybilder. Wir arbeiten auch hier mit Profis zusammen.

💙💚 Wer unseren Directors‘ Club mit Gregor Peter Schmitz verpasst hat: Kevin Dusch hat ihn zusammengefasst – und selbstverständlich gibt es auch eine Videoaufzeichnung.

Wenn dir der Artikel gefällt, dann teile ihn in sozialen Netzwerken, aber nicht als PDF innerhalb deiner Organisation. Dafür ist eine Lizenz notwendig.

DEINE MEINUNG IST GEFRAGT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Hier Namen eintragen