Unser Investor NMA: Was bedeutet das für Medieninsider?

Von Marvin Schade und Matthias Bannert

Heute haben wir verkündet: Medieninsider gewinnt den next media accelerator (NMA) als strategischen Investor zum Ausbau unseres digitalen Mediendienstes. NMA wird 50.000 Euro investieren und sich mit 10 Prozent an uns beteiligen. Das sind großartige News und wir freuen uns sehr, weil wir damit unser Angebot damit deutlich ausbauen können.

Was bedeutet das für Medieninsider? Wir haben die wichtigsten Fragen zusammengetragen und du bist eingeladen, weitere in den Ergänzungen am Ende des Artikels zu stellen, auf die wir dann eingehen werden. 

Wer steckt hinter dem next media accelerator?

Der next media accelerator ist ein von der Deutschen Presseagentur dpa initiierter unabhängiger Venture-Capital-Investor mit Beteiligung von Medienhäusern aus Deutschland und Österreich, darunter SPIEGEL-Verlag, Zeitverlag, Axel Springer, Funke, NOZ Medien, Passauer Neue Presse sowie der HASPA und Kommunikationsagenturen. NMA investiert in junge Medien-Start-ups aus Europa, Israel und den USA, die innovative Lösungen für die Medienbranche anbieten. Seit seiner Gründung 2015 hat NMA ein Alumni-Netzwerk von über 77 Unternehmen aus verschiedenen Ländern aufgebaut. So entwickelte sich in den letzten Jahren eine starke internationale Gemeinschaft. Mit diesen Partnern ist es das Ziel, die Drehscheibe für Medieninnovation in Europa zu erweitern und zu stärken.

Was bedeutet das Investment für Medieninsider?

Mit dem Kapital können wir unser journalistisches Angebot schneller ausbauen und ebenso in unsere technische Infrastruktur. Beispielsweise können wir mehr Autoren beschäftigen oder mehr INSIGHTS herausbringen. Als nächstes wollen wir unsere Abonnentenverwaltung neu aufsetzen, da wir mit der bisherigen Lösung nicht zufrieden sind. Das Investment gibt uns mehr Spielraum bei der notwendigen Weiterentwicklung von Medieninsider.

Welchen Einfluss hat NMA auf Medieninsider?

Der next media accelerator wird sich mit 10 Prozent an unserem Unternehmen INSIDER PUBLISHINC beteiligen und ist damit Minderheitsgesellschafter. Die Gründer Marvin Schade und Matthias Bannert halten weiterhin die Mehrheit der Stimmen von 90 Prozent. NMA ist aber nicht nur unser Investor, sondern auch bei der Weiterentwicklung unseres Unternehmens ein wichtiger Sparringspartner. Dessen Team können wir bei Fragen nutzen oder uns über das NMA-Netzwerk die eine oder andere Tür öffnen lassen. 

Einen Einfluss auf die Berichterstattung hat der NMA selbstverständlich nicht.

Hast du weitere Fragen? Dann stell sie in den Ergänzungen unter diesem Beitrag.

DEINE MEINUNG IST GEFRAGT

Please enter your comment!
Hier Namen eintragen

Der kostenlose Medieninsider-Newsletter

Keine unserer Artikel verpassen! Mit unserem Newsletter halten wir dich auf dem Laufenden. Er ist kostenlos und du kannst ihn jederzeit abbestellen.