Sandro Schroeder: News-Podcasts werden es schwerer haben

Serie Medientrends 2022

Auch das Jahr 2021 war geprägt von der Corona-Pandemie. Sie hat das Leben, das Arbeiten beeinflusst – und die Mediennutzung. Was bleibt? Und vor allem: was kommt? Wir haben wieder unterschiedliche Experten danach gefragt, was für Trends sie in den Medien allgemein, aber auch in ihren jeweiligen Fachdisziplinen erwarten – und was sie sich 2022 von der Branche wünschen. Sandro Schroeder, freier Journalist und Podcast-Experte, über seine Erwartungen im Podcast-Segment.

Von Sandro Schroeder

Oder Mitglied werden und weiterlesen
Deine Vorteile als Medieninsider
    done_FILL0_wght400_GRAD0_opsz48
  • sofortiger Zugriff auf alle unsere exklusiven Artikel und den wöchentlichen Lese-Letter
  • done_FILL0_wght400_GRAD0_opsz48
  • Teilnahme an allen digitalen Veranstaltungen sowie Zugriff auf Tickets für Vor-Ort-Netzwerk-Events
  • done_FILL0_wght400_GRAD0_opsz48
  • Rabatt auf weitere Medieninsider-Produkte
bei jährlicher Zahlung sparst du dauerhaft zwei Monatsbeiträge

Wenn dir der Artikel gefällt, dann teile ihn in sozialen Netzwerken, aber nicht als PDF innerhalb deiner Organisation. Dafür ist eine Lizenz notwendig.

INSIGHT #2

Berichte, Analysen, Wortlautprotokolle: Alle Medieninsider-Artikel zur Causa Reichelt in einem Dossier auf 68 Seiten.

Sandro Schroederhttps://sandro-schroeder.de
Sandro Schroeder ist freier Journalist und berichtet seit 2016 über Podcasts, Plattformen und die Entwicklung des Mediums. Er schreibt außerdem den Podcast-Newsletter “Hören/Sagen”. Nach dem Journalistik-Studium in Bremen und freier Mitarbeit für das Online-Podcast-Radio detektor.fm absolvierte Sandro Schroeder sein Volontariat beim Deutschlandradio, wo er anschließend drei Jahre lang bis August 2021 in der Abteilung Multimedia insbesondere für Podcasts und Audio-Drittplattformen zuständig war.

DEINE MEINUNG IST GEFRAGT

Please enter your comment!
Hier Namen eintragen

Mehr von Medieninsider

Der kostenlose Medieninsider-Newsletter

Keine unserer Artikel verpassen! Mit unserem Newsletter halten wir dich auf dem Laufenden. Er ist kostenlos und du kannst ihn jederzeit abbestellen.