Nach Kritik am Nordkurier: Chefredakteur Mladek kündigt eine Auszeit an

Seit Monaten steht der Nordkurier aus Mecklenburg-Vorpommern in heftiger Kritik. Angefeuert von Katapult-Gründer Benjamin Fredrich sieht sich das Blatt unter anderem mit Vorwürfen konfrontiert, Ressentiments zu bedienen und zu wenig gegen Hassrede von Rechts zu unternehmen. Nun kündigt Chefredakteur Jürgen Mladek an, sich für mehrere Monate zurückzuziehen.

Gegenüber Medieninsider hat Mladek dies bestätigt. Der Entscheidung liege auch der Tumult der vergangenen Monate zugrunde. Weiter erklärte Mladek, die Initiative für eine „verspätete Elternzeit“ selbst ergriffen zu haben.

Wie lang diese konkret sein wird, ist dabei noch unklar. Die Frage blieb auch intern weitgehend ungeklärt. In einer Medieninsider vorliegenden Mitteilung an die Belegschaft führte Mladek die Hintergründe seines Rückzugs allerdings weiter aus. Medieninsider dokumentiert das Schreiben, in dem er auch seine persönlichen Umstände betont, im Wortlaut:

„Es macht einen traurig, misstrauisch und zynisch“

„Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

der rasante Wandel, in dem wir uns derzeit auf nahezu allen gesellschaftlichen Ebenen befinden, stellt jeden von uns vor Herausforderungen. Um so wichtiger ist es, nicht nur auf die sich ständig ändernden Rahmenbedingungen zu reagieren, denn das lässt einen irgendwann – als Mensch und auch als Unternehmen – atem- und orientierungslos zurück und verstellt einem den Blick auf Chancen, die sich aus den geänderten Umständen ergeben und auf Entwicklungspotenziale für die Zukunft.

Oder Mitgliedschaft auswählen und weiterlesen
Deine Vorteile als Medieninsider:
  • 3 Monate Probezeitraum zum halben Preis mit sofortigem Zugriff auf alle unsere exklusiven Artikel und den wöchentlichen Lese-Letter
  • 50 % Rabatt auf INSIGHTS, unsere Deep-Dive-PDFs
  • Du ermöglichst das rabattierte Junior-Abo für den Nachwuchs und leistest einen wichtigen Beitrag zur Unabhängigkeit von Medieninsider

Wenn dir der Artikel gefällt, dann teile ihn in sozialen Netzwerken, aber nicht als PDF innerhalb deiner Organisation. Dafür ist eine Lizenz notwendig.

INSIGHT #2

Berichte, Analysen, Wortlautprotokolle: Alle Medieninsider-Artikel zur Causa Reichelt in einem Dossier auf 68 Seiten.

Mehr von Medieninsider

Whathappened-Gründer Dimitri Choufatinski

Dieser 26-Jährige will „Deutschlands bestes Morning Briefing“ machen

0
Dimitri Choufatinski will mit Whathappened „Deutschlands bestes Morning Briefing“ liefern – dabei ist er noch nicht einmal Journalist. Was hinter dem Projekt steckt.
Holger Friedrich, Eigentümer Berliner Verlag, Foto: Fabian Schrum

Holger Friedrich: „Wir kümmern uns nicht um Print“

0
Im Directors' Club spricht Holger Friedrich über den Personalumbau im Berliner Verlag nach seiner Übernahme, seine Idee von wirtschaftlichem Journalismus und warum er sich nicht weiter um Print kümmert.

Nach Kritik am Nordkurier: Chefredakteur Mladek kündigt eine Auszeit an

0
Das Blatt sah sich wegen seiner Berichterstattung heftiger Kritik ausgesetzt.
Marvin Schadehttps://medieninsider.com
Marvin ist Co-Gründer und Founding Editor von Medieninsider und hat sich damit einen kleinen Traum erfüllt. Vor der Gründung war er mehrere Jahre für den Branchendienst Meedia in Hamburg und Berlin tätig, arbeitete kurz beim Focus Magazin und zuletzt für Gabor Steingarts Morning Briefing.

DEINE MEINUNG IST GEFRAGT

Please enter your comment!
Hier Namen eintragen

Der kostenlose Medieninsider-Newsletter

Keine unserer Artikel verpassen! Mit unserem Newsletter halten wir dich auf dem Laufenden. Er ist kostenlos und du kannst ihn jederzeit abbestellen.