TikTok-Charts im Oktober 2023: Reichweiten brechen ein

Monatsanalyse: Mit diesen Themen sind Publisher erfolgreich

Das Publisher-Ranking zeigt, mit welchen Themen digitale Journalismusmarken im Oktober auf TikTok erfolgreich waren und wie sich Publisher auf der Plattform entwickeln. Der erste Platz des aktuellen Rankings macht den Hattrick voll: Inhalte von Susanne Daubner auf öffentlich-rechtlichen Kanälen führen zum dritten Monatssieg. Darüber hinaus brisant: Viele Publisher kämpfen gegen sinkende Reichweiten. Welche Accounts betroffen sind: 

Der Oktober hat vor allem etablierte Publisher an ihre Grenzen gebracht: Accounts mit hohen Followerzahlen zeigten in diesem Monat starke Reichweiteneinbrüche. Nachdem der WDR-Kanal nicetoknow in den vergangenen Monaten meistens unter den drei besten Accounts vertreten war, verpasste das Format im Oktober den Einzug in die Top 10. Keines der Videos erreichte mehr als eine Million Views.

Auch @Chip_de kämpft seit Monaten: Trotz 600.000 Followern blieben im Oktober alle Videos im niedrigen vierstelligen Bereich. Nur durch Werbeanzeigen (und der damit gekauften Sichtbarkeit) scheint der Tech-Publisher noch Aufmerksamkeit zu erregen. Vor allem die häufigen Presenter-Wechsel und dadurch entstehenden Content-Pausen könnten ein Grund für den Reichweiteneinbruch sein. 

Das Herbsttief trifft jedoch nicht nur followerstarke Marken: Auch für viele kleine Publisher (unter 100.000 Follower) werden virale Hits deutlich seltener. Darunter beispielsweise Nius mit nur einem Video über 500.000 Aufrufen nach einer reichweitenstarken Kanalinszenierung in den vergangenen Monaten, Funke nach einer inhaltlichen Neupositionierung und einem drastischen Sichtbarkeits-Einbruch oder Zeit trotz Formate mit bekannten TikTok-Persönlichkeiten. 

Deutlich wird der Einbruch der Reichweiten auch, wenn man die Views der jeweils erfolgreichsten Videos der Top 10 der vergangenen Monate kumuliert und vergleicht. Erzielten die erfolgreichsten Videos der von Medieninsider ausgemachten Top-10-Publisher im August noch insgesamt 25,5 Millionen Aufrufe, waren es im September 19,9 Millionen und im Oktober nur noch 17,6 Millionen. Im Vergleich zum August sind das 30 Prozent weniger.

Mit diesen Inhalten waren Publisher im Oktober erfolgreich

  • du sparst zwei Monatsbeiträge
  • sofortiger Zugriff auf alle unsere exklusiven Artikel und den wöchentlichen Lese-Letter
  • Teilnahme an allen digitalen Veranstaltungen sowie Zugriff auf Tickets für Vor-Ort-Netzwerk-Events
  • Rabatt auf weitere Medieninsider-Produkte
  • verlängert sich automatisch, monatlich kündbar
  • sofortiger Zugriff auf alle unsere exklusiven Artikel und den wöchentlichen Lese-Letter
  • Teilnahme an allen digitalen Veranstaltungen sowie Zugriff auf Tickets für Vor-Ort-Netzwerk-Events
  • Rabatt auf weitere Medieninsider-Produkte
  • Lade dein Konto mit 2 Credits zu 19 € auf, mit denen du neben diesem noch
    einen weiteren Artikel lesen kannst
  • keine automatische Verlängerung, keine Mitgliedschaft, keine Teilnahme an Medieninsider-Events
  • Erwirb für Mitarbeiter deines Unternehmens Lizenzen für eine rechtssichere Nutzung
  • Zentrale Verwaltung der Nutzer durch einen Admin
  • Eine Rechnung pro Jahr für alle Lizenzen zusammen

Diese Angebote berechtigen nicht zur Nutzung der Artikel in Pressespiegeln (o. Ä.).
Klicke hier zum Erwerb von passenden Nutzungslizenzen.

Wenn dir der Artikel gefällt, dann teile ihn in sozialen Netzwerken, aber nicht als PDF innerhalb deiner Organisation. Dafür ist eine Lizenz notwendig.

Simon Pycha
Simon Pycha
Simon analysiert Internet-Phänomene und ist immer auf der Suche nach neuen, medialen Trends – vor allem auf Bewegtbild-Plattformen. Mit Linguistik- und Data-Science-Studium im Gepäck ist er entweder in der Analyse-Abteilung bei RTL zu finden oder schreibt Texte im Bereich Daten-Journalismus.

DEINE MEINUNG IST GEFRAGT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Hier Namen eintragen