Superwahljahr 2021: die neue stern-Partei

Das Superwahljahr 2021 hat begonnen, Politik wie auch Medien bringen sich in Stellung. Das gilt auch für den stern – allerdings kann man die Frage aufwerfen, ob er dies in der Rolle des Journalismus tut. Seine Ausgaben wirken wie Wahlplakate, die Reihe der Titelstorys liest sich wie ein Parteiprogramm. Ein Kommentar.

Oder Mitgliedschaft auswählen und weiterlesen
Deine Vorteile als Medieninsider:
  • 3 Monate Probezeitraum zum halben Preis mit sofortigem Zugriff auf alle unsere exklusiven Artikel und den wöchentlichen Lese-Letter
  • 50 % Rabatt auf INSIGHTS, unsere Deep-Dive-PDFs
  • Du ermöglichst das rabattierte Junior-Abo für den Nachwuchs und leistest einen wichtigen Beitrag zur Unabhängigkeit von Medieninsider

Wenn dir der Artikel gefällt, dann teile ihn in sozialen Netzwerken, aber nicht als PDF innerhalb deiner Organisation. Dafür ist eine Lizenz notwendig.

INSIGHT #2

Berichte, Analysen, Wortlautprotokolle: Alle Medieninsider-Artikel zur Causa Reichelt in einem Dossier auf 68 Seiten.

Mehr von Medieninsider

Georg Restle in einer TV-Schalte für die Tagesschau

Öffentlich-rechtliche Ignoranz

0
Georg Restle behauptet in der Tagesschau, die ukrainische Regierung lasse keine Journalisten nach Bucha – während viele Kollegen aus dem Vorort von Kyiv berichten. Es ist nur ein Beispiel öffentlich-rechtlicher Ignoranz, kommentiert Marvin Schade.

Presseförderung: Die Geschichte eines Scheiterns

0
Die Geschichte der Presseförderung ist eine Geschichte des Scheiterns – welche Fehler Politik und Verbände gemacht haben.

Lockdown-Pranger: Bild kämpft – am meisten mit sich selbst

0
Unter Johannes Boie soll sich Bild vom Schwarz-Weiß-Denken lösen und für Debatten öffnen. Rückfälle wie der Lockdown-Pranger vom Wochenende überschatten bisherige Fortschritte – und verdeutlichen, wie schwer der Wandel allen Beteiligten fällt.
Marvin Schadehttps://medieninsider.com
Marvin ist Co-Gründer und Founding Editor von Medieninsider und hat sich damit einen kleinen Traum erfüllt. Vor der Gründung war er mehrere Jahre für den Branchendienst Meedia in Hamburg und Berlin tätig, arbeitete kurz beim Focus Magazin und zuletzt für Gabor Steingarts Morning Briefing.

DEINE MEINUNG IST GEFRAGT

Please enter your comment!
Hier Namen eintragen

Der kostenlose Medieninsider-Newsletter

Keine unserer Artikel verpassen! Mit unserem Newsletter halten wir dich auf dem Laufenden. Er ist kostenlos und du kannst ihn jederzeit abbestellen.