Welt-Chef Ulf Poschardt findet mit Sonja Kastilan neue Wissen-Chefin – zwei weitere Abgänge

Welt hat die Nachfolge an der Spitze des Wissen-Ressorts geregelt. In den kommenden Monaten soll nach Informationen von Medieninsider Sonja Kastilan die Fachredaktion übernehmen. Die Journalistin ist derzeit noch ans Wissenschaftsressort der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung (FAS) gebunden, für die sie seit 2007 arbeitet. Bereits bei Welt angeheuert hat die ehemals freie Journalistin Edda Grabar als Redakteurin.

Weitere Abgänge bei Welt

Kastilan folgt bei Welt auf Pia Heinemann, die die Zeitung bereits vor einigen Monaten in Richtung der FAZ verlassen hat. Seitdem stand das Ressort unter Leitung von Vize Elke Hartmann-Wolff, die das Blatt nach Informationen von Medieninsider in den kommenden Wochen allerdings ebenfalls verlassen wird. Die Wissenschaftsjournalistin geht nicht allein, auch Redakteur Julian Aé wird die Welt verlassen.

Damit setzt sich eine Serie von Abgängen weiter fort. Neben der damaligen Ressortleiterin Pia Heinemann hatten auch zwei weitere Redakteure die Welt verlassen. Hintergrund der Personalien waren vor allem interne Querelen wegen unterschiedlicher Auffassungen zur Ausrichtung der Coronaberichterstattung. Welt-Chef Poschardt hatte ein neues Recherche-Ressort gegründet, das sich ebenfalls der Pandemie widmete. Zwischen der neuen Einheit und dem Wissen-Ressort kam es offenbar immer wieder zu großen Differenzen.

Wie Chefredakteur Ulf Poschardt das Ressort bis zum Antritt der neuen Ressortleiterin aufstellen will, ist unklar. Eine Sprecherin bestätigte auf Nachfrage lediglich die Besetzung von Edda Grabar. Zu den weiteren Personalien wollte man sich nicht äußern.

Keine Personalie mehr verpassen und kostenlos den Newsletter von Medieninsider abonnieren oder direkt Mitglied werden.