Berliner Zeitung degradiert Kultur-Chef Hanno Hauenstein

Die Berliner Zeitung hat Hanno Hauenstein am vergangenen Donnerstag die Leitung des Kultur-Ressorts entzogen. Er soll allerdings weiterhin im Kultur-Ressort der Zeitung arbeiten. Neue Solo-Leiterin ist Susanne Lenz, bisher führte sie das Ressort gemeinsam mit Hauenstein.

Laut Zeit könnte der Grund für die Degradierung Hauensteins dessen Kritik an einem gemeinsamen Auftritt des Berliner-Zeitung-Verlegers Holger Friedrich mit Ungarns Machthaber Viktor Orbán sein. Hauenstein hatte sich auf Twitter kritisch dazu geäußert. Chefredakteur Tomasz Kurianowicz dementiert, dass es zu der Personalie Gespräche mit dem Verleger gegeben habe.

Keine Personalie mehr verpassen und kostenlos den Newsletter von Medieninsider abonnieren oder direkt Mitglied werden.