Carsten Coesfeld wird Bertelsmann-Vorstand

Carsten Coesfeld rückt zum 1. Januar 2024 als Mitglied in den Vorstand von Bertelsmann auf. Er soll dort das Ressort Investments und Financial Solutions betreuen. Bisher ist er seit Juni 2022 CEO der Konzern-Tochter Bertelsmann Investments und Mitglied des Group Management Committee, einem Beratergremium des Vorstands. Seit April 2023 ist er zudem Mitglied des Board of Directors der RTL Group. Teil von Bertelsmann ist Coesfeld seit 2011, damals fing er als Assistent des CEO an.

Zuletzt hatte Bertelsmann-CEO Thomas Rabe den Vorstand immer weiter ausgedünnt. Waren früher noch die Chefs der Tochter-Unternehmen ebenfalls Konzernvorstände, bekamen Neubesetzungen nur noch einen Platz im Group Management Committee. So lief es beispielsweise 2022 auch bei Nihar Malaviya, der Nachfolger des Penguin-Random-House-CEO Markus Dohle wurde. Dasselbe passierte nach dem Aus von RTL-Chefin Anke Schäferkordt mit dem Nachfolger der damaligen Gruner+Jahr-CEO Julia Jäkel, Stephan Schäfer. Den Posten an der Spitze von RTL hat Thomas Rabe inzwischen selbst eingenommen. Der aktuelle Bertelsmann-Vorstand besteht nur noch aus CEO Rabe, Finanzchef Rolf Hellermann und Personal-Chef Immanuel Hermreck.

Mit Coesfeld zieht nicht nur ein neues Mitglied in den Vorstand ein, sondern auch wieder ein Erbe von Reinhard Mohn. Coesfeld ist Enkel des Managers, der das Familienunternehmen zum Medienkonzern hochgezogen hatte.

Auch Carsten Coesfelds Bruder Thomas ist mittlerweile im Konzern tätig, arbeitet als Finanzvorstand von Bertelsmanns Musik-Tochter BMG. Ab dem 1. Januar 2024 wird er als neuer BMG-CEO ebenfalls Teil des Group Management Committee.

Keine Personalien, News und Hintergründe aus der Medienbranche verpassen und jetzt den kostenfreien Newsletter von Medieninsider abonnieren oder direkt Medieninsider werden.

Keine Personalie mehr verpassen und kostenlos den Newsletter von Medieninsider abonnieren oder direkt Mitglied werden.

Wenn dir der Artikel gefällt, dann teile ihn in sozialen Netzwerken, aber nicht als PDF innerhalb deiner Organisation. Dafür ist eine Lizenz notwendig.

Mehr zum Thema

Thomas Coesfeld in den Bertelsmann-Vorstand berufen

Bertelsmann: Thomas Coesfeld rückt als zweiter Enkel von Mohn in den Vorstand

0
Dort wurde kürzlich auch sein Bruder Mitglied.

Düfferts Deal mit Freunden

0
Das Kartellamt hat zugestimmt: Madsack darf die DDV Medien (Sächsische Zeitung, Dresdner Morgenpost) übernehmen. Allerdings müssen die Hannoveraner dafür die Dresdner Neuesten Nachrichten verkaufen. Profitieren dürfte der Konzern trotzdem doppelt – Dank guter Bekannter aus Celle.
Bertelsmann-Chef Thomas Rabe

Thomas Rabe will Ende 2026 als Bertelsmann-CEO abtreten

0
Er steht seit 2012 an der Spitze des Konzerns.
Kevin Dusch
Kevin Dusch
Kevin Dusch ist seit 2021 freier Redakteur bei Medieninsider. Journalistisch ausgebildet wurde er an der Axel Springer Akademie. Davor standen Stationen bei lokalen Medien seiner Heimat Rostock wie das Rostocker Journal, die Norddeutschen Neuesten Nachrichten und Radio LOHRO. Zwischenzeitlich verantwortete er in der Corporate Publishing-Tochter von Axel Springer verschiedene Text- und Filmproduktionen. Neben Medienthemen interessiert er sich vor allem für Geschichte und Politik.

DEINE MEINUNG IST GEFRAGT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Hier Namen eintragen