Newsroom-Chefin verlässt die SPD: Carline Mohr wechselt zu Business Insider

TitelfotoAnne Hufnagl

Carline Mohr, seit April 2019 Leiterin des Newsrooms der SPD, kehrt dem Willy-Brandt-Haus den Rücken. Nach Informationen von Medieninsider steht sie vor dem Umzug zurück ins Axel-Springer-Haus. Dort arbeitete Mohr bereits zwischen 2013 und 2016 für Bild. Zukünftig soll sie Business Insider Deutschland mitgestalten.

Nach Informationen von Medieninsider hat die Kommunikationsexpertin bei der SPD bereits gekündigt, der Wechsel zu Springers Nachrichtenportal gilt als ausgemachte Sache und ist noch eine Frage von Formalitäten. Eine Bestätigung dafür gibt es nicht.

Bei Business Insider soll sie das Führungsteam ergänzen, mit großer Wahrscheinlichkeit innerhalb der Chefredaktion. Diese besteht bislang aus Jakob Wais und Romanus Otte, die beide zusätzlich als Geschäftsführer tätig sind. Im erweiterten Führungsteam arbeiten Kayhan Özgenc als stellvertretender Chefredakteur sowie Alex Hoffmann, Chefredakteur von Gründerszene, das ebenfalls zu Business Insider Deutschland gehört. Mohr wäre damit die erste Frau in der redaktionellen Führungsriege des Portals seit dem Umzug nach Berlin und der Übernahme durch Wais und Otte.

Wais und Mohr sind sich aus gemeinsamer Zeit bei Bild bestens bekannt. Er war Redakteur unter ihrer Leitung im Social-Media-Team, stieg schließlich auf, nachdem sie zu Spiegel Online wechselte. Vor ihrem Antritt bei der SPD arbeitete sie als Head of Plattform Strategy für die Looping Group.

Wenn dir der Artikel gefällt, dann teile ihn in sozialen Netzwerken, aber nicht als PDF innerhalb deiner Organisation. Dafür ist eine Lizenz notwendig.

INSIGHT #2

Berichte, Analysen, Wortlautprotokolle: Alle Medieninsider-Artikel zur Causa Reichelt in einem Dossier auf 68 Seiten.

Mehr von Medieninsider

Medien-Korruption in Österreich: „Es braucht einen Kulturwandel“

0
Der Polit-Skandal um den österreichischen Bundeskanzler Sebastian Kurz ist auch ein erneutes Fiasko für die Medien. Florian Klenk, Chefredakteur des Falter, berichtet im Interview von einem korrupten Mediensystem und fordert eine neue Medienpolitik.

Wie die Pandemie den Newsroom verändert

0
Im Interview erklärt Federica Cherubini vom Reuters Institute, wie die Pandemie den Newsroom verändert.

Rheinischer Frost

0
Seit bald einem Jahr führt Moritz Döbler die Rheinische Post. Doch Chefredakteur und Belegschaft werden nicht warm miteinander – auch weil er den richtigen Ton nicht trifft.
Marvin Schadehttps://medieninsider.com
Marvin ist Co-Gründer und Founding Editor von Medieninsider und hat sich damit einen kleinen Traum erfüllt. Vor der Gründung war er mehrere Jahre für den Branchendienst Meedia in Hamburg und Berlin tätig, arbeitete kurz beim Focus Magazin und zuletzt für Gabor Steingarts Morning Briefing.

DEINE MEINUNG IST GEFRAGT

Please enter your comment!
Hier Namen eintragen

Der kostenlose Medieninsider-Newsletter

Keine unserer Artikel verpassen! Mit unserem Newsletter halten wir dich auf dem Laufenden. Er ist kostenlos und du kannst ihn jederzeit abbestellen.