Politico ernennt Francesca Barber als Executive Director für Global Newsroom Strategy

Francesca Barber wird ab 1. Mai 2023 Executive Director Global Newsroom Strategy bei Politico. Die Position wurde neu geschaffen. Bisher ist Barber International Director for Strategy und Operations bei der New York Times. In ihrem neuen Job soll sie eine Schnittstelle zwischen den unternehmerischen und den publizistischen Teilen von Politico werden und das globale Wachstum vorantreiben.

Mit der neuesten Personalentscheidung für hat Politico, das mittlerweile zum Medienkonzern Axel Springer gehört, noch einmal seine Strategie des „aggressiven Wachstums“ betont. Dafür nennt CEO Goli Sheikholeslami vier Ziele:

► Die bisher stärksten Politico-Präsenzen in Washington D.C. und Brüssel sollen bei allen Neuerungen nicht aus dem Fokus geraten.

► Die Präsenz in Kalifornien und im Vereinigten Königreich soll „drastisch“ ausgebaut werden.

► Die Expertise von Politico in den Bereichen Technologie, Energie und Klima soll ausgebaut werden. Dafür sollen „kritische politische Entscheidungen durch ein globales Prisma verstanden werden“ – ein Ansatz, den auch das News-Startup Semafor forciert.

► Die Teams in den USA und Europa sollen stärker zu einer gemeinsamen Marke zusammenwachsen.

Keine Angaben gab es für das Geschäft von Politico in Springers Heimatmarkt Deutschland. Wie Medieninsider zuletzt berichtete, haben sich die Prioritäten hier verschoben, Deutschland-Chef und Politico Europe-Mitgründer Florian Eder auf dem Ansprung.

Keine Personalie mehr verpassen und kostenlos den Newsletter von Medieninsider abonnieren oder direkt Mitglied werden.