Thema: Alexandra Föderl-Schmid

SZ-Vize Föderl-Schmid ist ihrer Rolle nicht gerecht geworden

Im Lese-Letter diese Woche: Das Gutachten über SZ-Vize Föderl-Schmid, die Unaufrichtigkeit von KSTA-CEO Schultz-Homberg, zwei Scoops und spannende IVW-Zahlen.

„Über diese Verstöße können wir nicht hinwegsehen“

Eine externe Kommission hat die Arbeit von Alexandra Föderl-Schmid untersucht. Sie spricht die stellvertretende Chefredakteurin der Süddeutschen Zeitung klar von Plagiatsvorwürfen frei – findet allerdings etwa zwei Dutzend „Grenzfälle“. Die SZ-Chefredaktion zieht nun ein klares Fazit.

Szenario 22 wird 2025 konkret: TAZ bereitet sich auf Abschied der täglichen Print-Ausgabe vor

Im Lese-Letter diese Woche: Verfehlter Kulturwandel bei Bild, ein erfreulicher Abo-Verlust bei der SZ und Resilienzstärkung im Journalismus.

Weshalb ist Resilienz so wichtig?

Im Lese-Letter diese Woche: Die vage Kommunikation der SZ wirft nur noch mehr Fragen auf, das Abogeschäft der Digitalpublisher startet turbulent und wie sich SEO-Manager auf KI einstellen sollten.

Vice Deutschland: Kein Anschluss unter dieser Nummer

Im Lese-Letter diese Woche: Über das Versteckspiel der Vice-Verantwortlichen, Tipps für generationenübergreifende Führung und Erkenntnisse aus der Causa SZ.

Reaktionen auf die Causa Süddeutsche Zeitung

Die jüngsten Entwicklungen rund um die Süddeutsche Zeitung werfen weitere Fragen auf, die Teil eines ohnehin offenen Debattenkataloges werden müssen.

Umbau an der Spitze von Business Insider Deutschland

Im Lese-Letter diese Woche: Die Reaktionen auf das Durchleuchten der SZ-Redakteure durch ihre Chefs und europäische Vorbilder für die ProSiebenSat.1-Vision einer Supermediathek.

Auf der Suche nach dem „Maulwurf“: Süddeutsche durchleuchtet die eigenen Mitarbeiter 

Nach Recherchen von Medieninsider hat die Redaktion der Süddeutschen Zeitung ihre eigenen Journalisten durchleuchtet. Mit der Aktion zielte man darauf ab, Quellen von Medieninsider aufzuspüren. Die Chefredaktion, Redaktionsausschuss und Betriebsrat halten das Vorgehen für gerechtfertigt.

Ackman vs. Business Insider: Wie Axel Springer in den USA sein junges Ansehen aufs Spiel setzt

Im Lese-Letter diese Woche: Axel Springer lässt sich von einem US-Milliardär verunsichern, beim Stern stehen nun PR-Berater in der Autorenzeile und die Medienkonzentration in Deutschland nimmt weiter zu

„Mieses kleines Verleumdungsstück“: Die Süddeutsche spinnt in Causa Föderl-Schmid eine Verschwörungstheorie

Nach Recherchen von Medieninsider über Auffälligkeiten in Artikeln der Vize-Chefin Alexandra Föderl-Schmid ging es in der Redaktionskonferenz der Süddeutschen am Mittwoch hoch her. Dabei drifteten Teile der Redaktion auch in Verschwörungstheorien ab. Medieninsider kennt die Details.

Das macht den Deal zwischen OpenAI und Axel Springer bemerkenswert und bedeutsam

Im Lese-Letter diese Woche gibt es einen Longread zum Deal von Axel Springer und Open AI. Wir zeigen anhand unserer SZ-Recherche, wie sich alternative Medien selbst entzaubern. Außerdem haben wir die aktuelle Paid-Content-IVW analysiert.

Schreibt die Vize-Chefin der Süddeutschen ohne Kennzeichnung ab?

Alexandra Föderl-Schmid zählt zu den engagiertesten Autoren der Süddeutschen Zeitung. Doch nimmt die stellvertretende Chefredakteurin den Umgang mit Quellen auch immer ernst?