Vox-Gründer Ezra Klein wechselt zur New York Times

Ezra Klein wird neuer Kolumnist und Podcast-Host für die New York Times. Der 36-Jährige verlässt damit nach mehr als sechs Jahren das News-Portal Vox.com, das er 2014 gemeinsam mit Melissa Bell und Matthew Yglesias gründete.

Bis 2017 leitete Ezra Klein Vox.com als Chefredakteur, trat dann in die Rolle eines Redakteurs zurück und widmete sich Projekten wie den Podcasts The Ezra Klein Show und Impeachment, Explained. Die Nachfolge als Vox-Chefredakteurin übernahm Lauren Williams – die Vox Media nun ebenfalls verlässt. Sie gründe ein gemeinnütziges Nachrichtenportal für die schwarze Community, teilte das Unternehmen mit.

Neben Klein und Williams muss Vox.com einen weiteren prominenten Abgang verkraften. Auch Co-Gründer Matthew Yglesias hat seinen Abschied angekündigt. Ihn zieht es mit einem eigenen Projekt zur Abo-Newsletter-Plattform Substack.

Keine Personalien, News und Hintergründe aus der Medienbranche verpassen und jetzt den kostenfreien Newsletter von Medieninsider abonnieren oder direkt Medieninsider werden.

Der kostenlose Medieninsider-Newsletter

Keine unserer Artikel verpassen! Mit unserem Newsletter halten wir dich auf dem Laufenden. Er ist kostenlos und du kannst ihn jederzeit abbestellen.