BDZV-Beben: Funke Mediengruppe kündigt Mitgliedschaft im Verlegerverband

Die Funke Mediengruppe kündigt an ihre Mitgliedschaft im Bundesverband der Digitalpublisher und Zeitungsverleger (BDZV) zu beenden. Das geht aus einem Medieninsider vorliegenden Antwortschreiben von Funke-Geschäftsführer Christoph Rüth an die Vize-Präsidenten des Verbands hervor.

Kontext: Funke hatte zuvor Rücktritt von Mathias Döpfner als Präsident gefordert

Der Rückzug erfolgt, nachdem die Vize-Präsidenten Funke-Verlegerin Julia Becker einen Platz im Führungsgremium des Verbandes angeboten hatten. Damit wollten sie die angespannte Lage innerhalb des BDZV eigentlich befrieden. Becker hatte zuvor nämlich den Rücktritt von Mathias Döpfner als Präsident gefordert.

Insider-Details: Das steht im Antwortschreiben von Funke an die Vize-Präsidenten

Nun kündigt Funke die Mitgliedschaft im Lobby-Verband auf, „fristwahrend zum 30. Juni 2022“, wie Geschäftsführer Christoph Rüth schreibt. Dieser Schritt bedeutet dann das Ausscheiden zum Ende des laufenden Jahres.

Oder Mitgliedschaft auswählen und weiterlesen
Deine Vorteile als Medieninsider:
  • 3 Monate Probezeitraum zum halben Preis mit sofortigem Zugriff auf alle unsere exklusiven Artikel und den wöchentlichen Lese-Letter
  • 50 % Rabatt auf INSIGHTS, unsere Deep-Dive-PDFs
  • Du ermöglichst das rabattierte Junior-Abo für den Nachwuchs und leistest einen wichtigen Beitrag zur Unabhängigkeit von Medieninsider

Wenn dir der Artikel gefällt, dann teile ihn in sozialen Netzwerken, aber nicht als PDF innerhalb deiner Organisation. Dafür ist eine Lizenz notwendig.

INSIGHT #2

Berichte, Analysen, Wortlautprotokolle: Alle Medieninsider-Artikel zur Causa Reichelt in einem Dossier auf 68 Seiten.

Mehr von Medieninsider

Steffen Hopf, CEO Julep Media

Steffen Hopf: Jahr der Allianzen

0
Steffen Hopf, CEO von Julep, über die Kraft der Allianzen und Partnerschaften.

Der Leser: ein Paradoxon auf zwei Beinen

0
In ihrer aktuellen Kolumne befasst sich Alexandra Borchardt mit dem Verhältnis von Medien und ihren Lesern – und den Widersprüchlichkeiten, die sie letzte mit sich bringen.
Axel-Springer-Vorstände Stephanie Caspar, Mathias Döpfner, Jan Bayer. Foto: Axel Springer SE

Die „Hintermänner“ in der Springer-Führung

0
Die Recherchen der Financial Times mit weiteren Details zum Compliance-Verfahren um den ehemaligen Bild-Chefredakteur Julian Reichelt bringen nahezu den kompletten Vorstand von Axel Springer in Bedrängnis.
Marvin Schadehttps://medieninsider.com
Marvin ist Co-Gründer und Founding Editor von Medieninsider und hat sich damit einen kleinen Traum erfüllt. Vor der Gründung war er mehrere Jahre für den Branchendienst Meedia in Hamburg und Berlin tätig, arbeitete kurz beim Focus Magazin und zuletzt für Gabor Steingarts Morning Briefing.

DEINE MEINUNG IST GEFRAGT

Please enter your comment!
Hier Namen eintragen

Der kostenlose Medieninsider-Newsletter

Keine unserer Artikel verpassen! Mit unserem Newsletter halten wir dich auf dem Laufenden. Er ist kostenlos und du kannst ihn jederzeit abbestellen.