Business Insider führt Paid Content ein

2020 war für alle Medien ein herausforderndes Jahr. Die Corona-Pandemie zwingt viele Verlage zum Umdenken, ist auf der anderen Seite ein überfälliger Transformationsbeschleuniger. Für Jakob Wais und Romanus Otte, seit Mai 2019 für Business Insider Deutschland verantwortlich, kam in diesem Jahr eine weitere Besonderheit hinzu. Mit der Pandemie verkündete Axel Springer die Integration von Gründerszene in ihr junges Unternehmen.

Im Interview sprechen die Chefredakteure und Geschäftsführer darüber, wie es ist, in dieser besonderen Zeit zwei Medienmarken zusammenzuführen, was sie für die Stimmung in ihrer Redaktion tun und wie sie mit Paid Content ihr Geschäftsmodell erweitern wollen.

Im Interview erfährst du unter anderem:

► Wie die Integration von Business Insider und Gründerszene abläuft

► Wie das Paid-Content-Geschäft von Gründerszene läuft und wie viele Abonnenten bereits zahlen

► Wie Business Insider sein Angebot ausbauen will und welche Themen Paid-Ware werden könnten

► Wie die BI-Chefs versuchen, die Redaktion in distanzierten Zeiten zusammenzuhalten und eine gemeinsame Unternehmenskultur aufzubauen

Das Interview kannst du nur als Medieninsider mit gültiger Mitgliedschaft lesen. Bitte logge dich ein oder werde Medieninsider!

Marvin Schade
Marvin Schadehttps://medieninsider.com
Marvin ist Co-Gründer und Founding Editor von Medieninsider und hat sich damit einen kleinen Traum erfüllt. Vor der Gründung war er mehrere Jahre für den Branchendienst Meedia in Hamburg und Berlin tätig, arbeitete kurz beim Focus Magazin und zuletzt für Gabor Steingarts Morning Briefing.
Der kostenlose Medieninsider-Newsletter

Keine unserer Artikel verpassen! Mit unserem Newsletter halten wir dich auf dem Laufenden. Er ist kostenlos und du kannst ihn jederzeit abbestellen.