Hermance Grémion: Weg vom Top-Down-Journalismus

Serie Medientrends 2022

Auch das Jahr 2021 war geprägt von der Corona-Pandemie. Sie hat das Leben, das Arbeiten beeinflusst – und die Mediennutzung. Was bleibt? Und vor allem: was kommt? Wir haben wieder unterschiedliche Experten danach gefragt, was für Trends sie in den Medien allgemein, aber auch in ihren jeweiligen Fachdisziplinen erwarten – und was sie sich 2022 von der Branche wünschen. Hermance Grémion, Leiterin Innovationstransfer beim MIZ Babelsberg, erwartet eine neue Form der Kommunikation zwischen Medien und ihrem Publikum.

Von Hermance Grémion

Oder Mitgliedschaft auswählen und weiterlesen
Deine Vorteile als Medieninsider:
  • 3 Monate Probezeitraum zum halben Preis mit sofortigem Zugriff auf alle unsere exklusiven Artikel und den wöchentlichen Lese-Letter
  • 50 % Rabatt auf INSIGHTS, unsere Deep-Dive-PDFs
  • Du ermöglichst das rabattierte Junior-Abo für den Nachwuchs und leistest einen wichtigen Beitrag zur Unabhängigkeit von Medieninsider

Wenn dir der Artikel gefällt, dann teile ihn in sozialen Netzwerken, aber nicht als PDF innerhalb deiner Organisation. Dafür ist eine Lizenz notwendig.

INSIGHT #2

Berichte, Analysen, Wortlautprotokolle: Alle Medieninsider-Artikel zur Causa Reichelt in einem Dossier auf 68 Seiten.

Mehr von Medieninsider

Junge Nutzer verzweifelt gesucht: Sieben Erkenntnisse für die „alten“ Medien

0
Etablierte Medien tun sich schwer, junge Menschen zu erreichen. Medieninsider-Kolumnistin Alexandra Borchardt hält sieben Erkenntnisse über die anspruchsvolle Zielgruppe parat.

Wie Mopo-Verleger Arist von Harpe kleine Anzeigenkunden zurückerobern will

0
Arist von Harpe, seit Frühjahr 2020 Eigentümer der Hamburger Morgenpost, spricht im Directors' Club über sein erstes Jahr als Verleger, teilt aktuelle Pläne für Mopo+ sowie Gedanken über die Zukunft der gedruckten Zeitung. Und er erklärt, wie er kleine Anzeigenkunden für Mopo.de zurückgewinnen will

Business Insider führt Paid Content ein

0
Im Interview sprechen die Chefredakteure und Geschäftsführer darüber, wie es ist, in dieser besonderen Zeit zwei Medienmarken zusammenzuführen, was sie für die Stimmung in ihrer Redaktion tun und sie verraten, welches nächste große Projekt sie sich für 2021 vorgenommen haben.

DEINE MEINUNG IST GEFRAGT

Please enter your comment!
Hier Namen eintragen

Der kostenlose Medieninsider-Newsletter

Keine unserer Artikel verpassen! Mit unserem Newsletter halten wir dich auf dem Laufenden. Er ist kostenlos und du kannst ihn jederzeit abbestellen.