Thema: Digitale Transformation

Civey-Gründerin Janina Mütze im Directors‘ Club: „Wir haben das Erhebungsproblem der Branche gelöst“

Janina Mütze spricht im Directors' Club über die Hürden und Vorteile ihres Online-Meinungsforschungsunternehmens Civey.

Über die Entkopplung von Journalismus und seinem Publikum

Die Medien haben sich von der jungen Zielgruppe entkoppelt. Sie haben es verpasst, sich zu verändern oder schlichtweg: sich anzupassen. Was sie jetzt unternehmen müssen.

So blickt Sebastian Turner auf Gründungen im Lokaljournalismus

Sebastian Turner spricht im Directors' Club über Lokaljournalismus und Gründergeist im deutschen Medienkosmos.

Civey-Gründerin Janina Mütze über die Transformation der Meinungsforschung

Civey-Gründerin Janina Mütze war zu Gast im Directors' Club. Im Interview sprach sie mit Marvin über die Transformation der Meinungsforschung.

Wie Sebastian Turner einen neuen Fachverlag aufbaut

Sebastian Turner spricht im Directors' Club über seine Neugründung Table.Media und den Aufbau seines Fachverlags.

Darum sollten wir auch im Digitalen auf das Glück des Zufalls setzen

Im Netz wird kaum etwas dem Zufall überlassen – damit macht dieser Journalismus oft wertvoll.

Informed: Team um Ex-Spotify-Manager glaubt an ein „Spotify für Journalismus“

Ideen für ein „Spotify für Journalismus“ gab es bereits viele, wirklich gezündet hat keine. Nun startet mit Informed ein neuer Anlauf.

Fünf Gründe, warum sich eine Bewerbung für das Media Founders Program lohnt

Mit dem neuen Media Founders Program fördern das Medieninnovationszentrum Babelsberg (MIZ) und der MediaTech Hub Accelerator innovative Medienprojekte von der Produktentwicklung bis zur Etablierung als Unternehmen. Noch bis 12. September 2021 können sich Studierende und Start-ups bewerben. Warum sich das für euch lohnt, erfahrt ihr hier.

Loslassen lernen

Redaktionen fällt das Weglassen von Formaten oder bisherigen Vorgehensweisen schwer – dabei bringt es oft mehr als zehn neue Ideen.

Kollegin KI: Wie Medien von künstlicher Intelligenz profitieren können

Chatbots, Suchmaschinenoptimierung, automatisierte Wetterberichte — künstliche Intelligenz hat längst den Weg in die Medienbranche gefunden. Doch das Potenzial in Journalismus, Marketing und Kommunikation ist bei weitem nicht ausgeschöpft.

Personalentscheidungen: Vier wichtige Kompetenzbereiche für die digitale Transformation

Die Zeiten, in denen sich Redakteure bei der Themenauswahl ausschließlich auf ihren Instinkt verlassen konnten, sind vorbei. Gleichzeitig sind auch kommerzielle Aspekte, wie die Kundenakquise und -bindung auf digitalen Kanälen nicht mehr nur in Vertriebsabteilungen beheimatet.

Sven Gösmanns drei Phasen der Pandemie – und was bei der dpa nach Corona bleiben wird 

Der dpa-Chefredakteur erklärt im Interview, wie die Nachrichtenagentur organisatorisch durch die Pandemie gekommen ist – und zukünftig davon bleiben wird

News Avoidance: Fünf Gründe, weshalb Menschen Medien meiden

Medienverdrossenheit hat nicht immer etwas mit dem Glaubwürdigkeitsproblem der Medien zu tun. Es sind andere Gründe, die beim Publikum zur News Avoidance führen. Alexandra Borchardt kennt und nennt sie.

Aufgabe eines jeden Redakteurs: Finde den „Sweet Spot“

Die Zeiten, in denen sich Redakteure bei der Themenauswahl ausschließlich auf ihren Instinkt verlassen konnten, sind vorbei. Gleichzeitig sind auch kommerzielle Aspekte, wie die Kundenakquise und -bindung auf digitalen Kanälen nicht mehr nur in Vertriebsabteilungen beheimatet.

Junge Nutzer verzweifelt gesucht: Sieben Erkenntnisse für die „alten“ Medien

Etablierte Medien tun sich schwer, junge Menschen zu erreichen. Medieninsider-Kolumnistin Alexandra Borchardt hält sieben Erkenntnisse über die anspruchsvolle Zielgruppe parat.

So könnte eine Presseförderung mit den Grünen aussehen

Ein Gutachten im Auftrag der Bundestagsfraktion gibt eine Idee davon, wie sich die Grünen in der Frage der Presseförderung positionieren könnten.

Presseförderung: Die Geschichte eines Scheiterns

Die Geschichte der Presseförderung ist eine Geschichte des Scheiterns – welche Fehler Politik und Verbände gemacht haben.

Das Misstrauen gegenüber Veränderung – und was dagegen getan werden kann

Journalisten sind geprägt von einem gewissen Misstrauen auch gegenüber der eigenen Institution. Doch wenn die digitale Transformation gelingen soll, braucht es Aufgeschlossenheit und Vertrauen.

Der Traum vom „Spotify für Journalismus“

Ein Start-up aus Karlsruhe baut eine Plattform, auf der es mehrere Medien-Abos miteinander kombinieren will. Es ist nicht der erste Versuch, so etwas wie ein „Spotify für Journalismus“ zu bauen – kann das gelingen?

Die Individualisierung des Journalismus und ihre Folgen

Journalisten als Teil der Creator Economy – kann das funktionieren?

Die deutsch-dänische Tageszeitung Nordschleswiger ist jetzt papierlos

Der Nordschleswiger hat 2018 die Transformation als rein digitales Medium beschlossen. Seit Februar erscheint das deutschsprachige Medium aus Dänemark ohne seine Print-Zeitung

Über Gemüse, Süßigkeiten und Gammelware im Journalismus

Digitale Nachrichtenangebote gleichen gut gefüllten Gemischtwarenläden. Doch aufgepasst: Wer sein Sortiment nicht im Griff hat und zu viel verkommene Ware anbietet, setzt sein Geschäft aufs Spiel, meint Dietmar Schantin.

US-Report: So steht es um das Ökosystem journalistischer Gründungen

Wie entwickelt sich das journalistische Ökosystem außerhalb etablierter Medienhäuser? Für die USA und Kanada gibt ein neuer Report Aufschluss darüber.

Eine Checkliste für starken Journalismus

Wie stark ist unser Journalismus? Eine Checkliste mit zehn Punkten dürfte helfen.
Der kostenlose Medieninsider-Newsletter

Keine unserer Artikel verpassen! Mit unserem Newsletter halten wir dich auf dem Laufenden. Er ist kostenlos und du kannst ihn jederzeit abbestellen.