Einschaltquoten: So liefen die ersten beiden Wochen Bild TV

Seit rund zwei Wochen erscheint Bild nicht mehr nur am Kiosk, sondern auch im linearen Fernsehen. Dabei will der neue Sender mit Live-News, Dokumentationen und viel Meinung überzeugen. Wie das bislang ankam, verraten die Einschaltquoten. Medieninsider liegen Auswertungen vor.

Zum Start von Bild TV musste die Redaktion nicht lange nach Themen suchen: Schon am Premierenabend waren mit Armin Laschet und Olaf Scholz zwei der drei Kanzlerkandidaten zu Gast, in den Tagen darauf folgten weitere Spitzenpolitiker, mit der Machtübernahme Afghanistans durch die Taliban fiel der Start von Bild in eine brisante Nachrichtenlage, für die der Sender seinen Kriegsreporter Paul Ronzheimer prominent in Szene gesetzt nach Kabul entsandte.

Wie sich die Entwicklung der Nachrichtenlage auf den Sender auswirkte und sich das anfängliche Interesse am Sender bislang weiterentwickelt hat, verraten die Einschaltquoten. Medieninsider liegen Branchenerhebungen für Teile der ersten beiden Sendewochen vor, sie umfassen die Tagesnettoreichweiten für den Zeitraum vom Sendestart am Sonntag, dem 22. August, bis zum Donnerstag, 2. September, und zeigen:

Oder Mitgliedschaft auswählen und weiterlesen
Deine Vorteile als Medieninsider:
  • sofortiger Zugriff auf alle unsere exklusiven Artikel und den wöchentlichen Lese-Letter
  • 50 % Rabatt auf INSIGHTS, unsere Deep-Dive-PDFs
  • Du ermöglichst das rabattierte Junior-Abo für den Nachwuchs und leistest einen wichtigen Beitrag zur Unabhängigkeit von Medieninsider

Wenn dir der Artikel gefällt, dann teile ihn in sozialen Netzwerken, aber nicht als PDF innerhalb deiner Organisation. Dafür ist eine Lizenz notwendig.

Mehr von Medieninsider

Morten Wenzek: Social als Treiber für Paid Content

1
Morten Wenzek, Deputy Head of Social Media/New Platforms bei Bild, über den Umgang mit sozialen Netzwerken.
Bild-Chefredakteur Julian Reichelt. Foto: Axel Springer SE

Interne Ermittlungen gegen Bild-Chefredakteur Julian Reichelt

1
Der Axel Springer Konzern hat ein internes Ermittlungsverfahren gegen Julian Reichelt eingeleitet – es geht um den Verdacht des Machtmissbrauchs.

Digitale Transformation: Vielen Verlagen ging es noch zu gut

0
Viele Newsrooms wurden während der Corona-Pandemie geräumt. Die Dezentralisierung schafft die Gelegenheit, bisherige Strukturen aufzubrechen und die Arbeitskultur zu modernisieren.
Marvin Schade
Marvin Schadehttps://medieninsider.com
Marvin ist Co-Gründer und Founding Editor von Medieninsider und hat sich damit einen kleinen Traum erfüllt. Vor der Gründung war er mehrere Jahre für den Branchendienst Meedia in Hamburg und Berlin tätig, arbeitete kurz beim Focus Magazin und zuletzt für Gabor Steingarts Morning Briefing.

DEINE MEINUNG IST GEFRAGT

Please enter your comment!
Hier Namen eintragen

Der kostenlose Medieninsider-Newsletter

Keine unserer Artikel verpassen! Mit unserem Newsletter halten wir dich auf dem Laufenden. Er ist kostenlos und du kannst ihn jederzeit abbestellen.