Paid-Content-IVW im März: Bild wächst dank Tiefpreisen wieder

Auch SZ wächst erstmals seit Monaten niedrigpreisig, FAZ legt am stärksten zu

Im März 2023 konnten fast alle Publisher, die ihre Zahlen der IVW melden, die Anzahl ihrer Paid-Content-Abonnements ausbauen. Die Titel scheinen sich von der Stagnation der vergangenen Monate zu erholen. Besonders auffällig war die FAZ: Sie steigerte ihre Paid-Content-Abos im Vergleich zum Vormonat deutlich und wesentlich stärker als die Konkurrenztitel. 

Laut den Paid-Content-Zahlen der IVW für März 2023 haben fast alle Titel an Abonnements dazugewonnen. In der Medieninsider-Auswertung beleuchten wir die Entwicklung der Top 10 der Statistik. Dieses Mal waren das: Bild, Welt, SZ, FAZ, Rheinpfalz, Freie Presse, Rheinische Post, Augsburger Allgemeine, die Mittelbayerische Zeitung und die Nordwest-Zeitung.

So haben sich die Digital-Abos seit März 2022 entwickelt

Vor dem Blick auf das Wachstum im Vergleich zum Vormonat die Zahlen im Jahrestrend: Im Vergleich zum Vorjahresmonat steigerten alle Titel bis auf Rheinpfalz und Freie Presse ihre Paid-Content-Abos im zweistelligen Prozentbereich. 

Das stärkste Wachstum erzielte die Mittelbayerische Zeitung mit 50,4 Prozent (+6611 Abos). Sie profitierte allerdings wie in den beiden Vormonaten davon, dass sie zum Jahreswechsel ihren E-Paper-Abonnenten zusätzlich einen Paid-Content-Zugang hinzugegeben hat. Das Wachstum ist also nicht organisch.  

Nach der MZ am meisten zugelegt hat die Nordwest-Zeitung. Im März 2023 lag die Anzahl der Abonnements um  37,6 Prozent (+ 4119 Abos) höher als im Vorjahresmonat, gefolgt von der FAZ mit 32,2 Prozent Wachstum (+27.865 Abos). Auch die Süddeutsche Zeitung wuchs im Jahresvergleich um mehr als ein Viertel, gewann 26 Prozent dazu (+ 33.300 Abos). 

Über zehn Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat lagen außerdem die Augsburger Allgemeine mit 16,6 Prozent (+ 3763 Abos), Bild mit zwölf Prozent (+ 71.782 Abos) und die Rheinische Post mit zwölf Prozent (+ 3105 Abos). Welt gewann 10,2 Prozent (+ 19.754 Abos) hinzu. Einstellig wuchsen die Freie Presse (9,3 Prozent/ + 3690 Abos) sowie Rheinpfalz, die um 2,6 Prozent zulegte (+1207 Abos). 

Fünf Titel auf klarem Wachstumskurs

Im Vergleich zum Vormonat registrierten ausnahmslos alle Titel in der Medieninsider-Auswertung ein Wachstum bei den Paid-Content-Abos. Zudem hat die Hälfte der beobachteten Titel es geschafft, ihre Wachstumsrate zu erhöhen. 

Oder Mitglied werden und weiterlesen
Deine Vorteile als Medieninsider
    done_FILL0_wght400_GRAD0_opsz48
  • sofortiger Zugriff auf alle unsere exklusiven Artikel und den wöchentlichen Lese-Letter
  • done_FILL0_wght400_GRAD0_opsz48
  • Teilnahme an allen digitalen Veranstaltungen sowie Zugriff auf Tickets für Vor-Ort-Netzwerk-Events
  • done_FILL0_wght400_GRAD0_opsz48
  • Rabatt auf weitere Medieninsider-Produkte
bei jährlicher Zahlung sparst du dauerhaft zwei Monatsbeiträge

Wenn dir der Artikel gefällt, dann teile ihn in sozialen Netzwerken, aber nicht als PDF innerhalb deiner Organisation. Dafür ist eine Lizenz notwendig.

Kevin Dusch
Kevin Dusch
Kevin Dusch ist seit 2021 freier Redakteur bei Medieninsider. Journalistisch ausgebildet wurde er an der Axel Springer Akademie. Davor standen Stationen bei lokalen Medien seiner Heimat Rostock wie das Rostocker Journal, die Norddeutschen Neuesten Nachrichten und Radio LOHRO. Zwischenzeitlich verantwortete er in der Corporate Publishing-Tochter von Axel Springer verschiedene Text- und Filmproduktionen. Neben Medienthemen interessiert er sich vor allem für Geschichte und Politik.

DEINE MEINUNG IST GEFRAGT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Hier Namen eintragen