Thema: Freie Presse

Paid-Content-IVW im April: Welt-Duell mit Höcke war Konvertierungstreiber

Ebenfalls auffällig im digitalen Abogeschäft: Die Augsburger Allgemeine holt ihr Jahreswachstum in nur einem Monat – und testet mit dynamischen Preisen.

Paid-Content-IVW im März: FAZ wächst wegen Preiserhöhung 

In der Paid-Content-IVW legt die FAZ im März ein beachtliches Wachstum hin – und verdankt es einer Preiserhöhung. Eine solche beschert der SZ aktuell noch Verlust – doch der fällt erstaunlich gering aus.

Paid-Content-IVW im Februar: SZ verliert Abos und hat trotzdem Grund zur Freude

In der Paid-Content-IVW ist weiter Bewegung. Bild erholt sich von den Event-Absprüngen und innerhalb der Top 3 bahnt sich ein Wechsel in den Platzierungen an: Das RND der Madsack Mediengruppe schließt weiter zur Welt auf und könnte den Springer-Titel schon bald überholen. Unterdessen kann sich die FAZ wieder über mehr als 100.000 Abonnenten im oberen Preissegment freuen – und die SZ darüber, dass sie im Vergleich zum Vormonat nur wenig verloren hat.

Paid-Content-IVW im Januar: Bild-Abonnenten werfen nach Fame Fighting das Handtuch

Im Januar wirbelte der Südkurier die Paid-Content-IVW auf und verdrängt die Rheinische Post aus der Top-10. Bild verliert erstmals seit zwei Jahren Abonnenten

Paid-Content-IVW 2023: Diese zwei Medien sind als einzige stärker gewachsen als im Vorjahr

2023 hat gezeigt: Paid Content bleibt ein Wachstumsmarkt. Wie stark dieses Wachstum ausfällt, unterscheidet sich jedoch unter den Publishern teilweise deutlich.

VRMs Today-Portale: Innovation aus falscher Motivation

Im Lese-Letter diese Woche: das Paid-Content-Jahr 2023, Management-Einsparungen beim Öffentlich-Rechtlichen, KI-Tools für Websites und Umwälzungen bei Burda.

Boxen statt Black Friday: Bild schlägt sich über Grenze von 700.000 Digital-Abos

Der November stand im Zeichen des Black Fridays – nur waren Presseangebote eher weniger gefragt. Trotzdem gab es einen Rekord zu vermelden: Bild hat die Marke von 700.000 digitalen Abos geknackt. Unsere Analyse zeigt, wie das gelungen ist.

Paid-Content-IVW im Oktober: RND steigt in Top 3 ein

Im Oktober ist erstmals Madsacks RND Teil der IVW-Paid-Content-Zahlen und steigt auf Platz 3 ein. Eine Umstellung der Abostruktur bringt außerdem die Stuttgarter Zeitung zurück in die Top 10.

Paid-Content-IVW im September: „Der Markt scheint erstmal gesättigt“

Im September stiegen die Paid-Content-Zahlen aller Publisher – wenn auch hauptsächlich mäßig. Besonders gut lief es für einen Regionalpublisher.

Michael Tillian wird Geschäftsführer bei Mediaprint

Er folgt auf Christoph Niemöller.

Daniel Daum wird Geschäftsführer der Freien Presse

Er folgt auf Michael TIllian.

Paid-Content-IVW im August: So kämpfen RP und FAZ gegen den Churn

Mit wenigen Ausnahmen wachsen die meisten Publisher im August niedrigpreisig. Gleichzeitig kämpfen sie gegen den Churn – mit unterschiedlich großem Erfolg.

Paid-Content-IVW im Juli: SZ und Handelsblatt holen im Sommerloch die meisten Abos

Das Sommerloch macht sich bei vielen Publishern bemerkbar – kaum ein Medium wuchs in der Paid-Content-IVW über 0,5 Prozent. Einzig das Handelsblatt und die SZ brachten höhere Zahlen nach Hause.

Paid-Content-IVW im Juni: Rammstein-Recherchen der Welt konvertieren stark – trotzdem kaum Wachstum

Die Rheinische Post überführte im Juni viele Aktionsabonnenten zu Vollpreis-Zahlern und die Welt ist mit ihren Recherchen zu Rammstein besonders erfolgreich – was wohl einen Rückgang der Abozahlen verhindert hat.

Paid-Content-IVW im Mai: Große Umschichtung im Abo-Bestand der Welt

Das Geschäft mit digitalen Abos wächst weiter verhalten. Im Mai haben rund neun Prozent der Welt-Abos die Preiskategorie gewechselt. Bild hat ihr vergünstigtes Geburtstagsangebot verlängert, während auch die FAZ die Einstiegshürde gesenkt hat.

Paid-Content-IVW im April: Bild, Welt und SZ stagnieren, FAZ verliert

Im April sind das Handelblatt und sieben Titel des Deutschen Fachverlags in die Paid-Content-IVW eingestiegen. Ein großer Gewinner profitierte von einem Abo-Trick, Springer stagniert.

Paid-Content-IVW im März: Bild wächst dank Tiefpreisen wieder

Im März legten erstmals seit langem alle bei Medieninsider verglichenen Titel bei ihren Paid-Content-Abos zu, die Hälfte von ihnen steigerte ihre Wachstumsrate. Der Anteil an Kombi-Abos sinkt.

Paid-Content-IVW im Februar: Drei Gewinner, drei Verlierer und eine anhaltende Flaute

Im Paid-Content-Markt ist weiterhin wenig Bewegung. Auch im Februar war das Wachstum vieler Publisher überschaubar. Unsere Analyse zeigt: Nur drei Titel haben um mehr als einen Prozent zum Vormonat zugelegt.

Paid-Content-IVW im Januar: Bei Bild jetzt mehr als jedes zweite Abo unter zwei Euro

20 Medien melden ihre Paid-Content-Auflage gesondert in der IVW. Medieninsider wertet die Zahlen jeden Monat aus. Sie geben Aufschluss über Trends im Plus-Geschäft, in welchen Preissegmenten die Publisher zahlende Nutzer finden und inwiefern die Digital-Auflage mit Kombi-Angeboten gekoppelt ist.

Paid-Content-IVW im Dezember: Publisher schleppen sich ins neue Jahr

18 Medien melden ihre Paid-Content-Auflage gesondert in der IVW. Medieninsider wertet die Zahlen jeden Monat aus. Sie geben Aufschluss über Trends im Plus-Geschäft, in welchen Preissegmenten die Publisher zahlende Nutzer finden und inwiefern die Digital-Auflage mit Kombi-Angeboten gekoppelt ist.

Paid-Content-IVW im November: Der Black-Friday-Boost blieb aus

18 Medien melden ihre Paid-Content-Auflage gesondert in der IVW. Medieninsider wertet die Zahlen jeden Monat aus. Sie geben Aufschluss, in welchen Preissegmenten die Publisher zahlende Nutzer finden und inwiefern die Digital-Auflage mit Kombi-Angeboten gekoppelt ist.

Paid-Content-IVW im Oktober: FAZ und SZ wachsen schneller als Bild und Welt

18 Medien melden ihre Paid-Content-Auflage gesondert in der IVW. Medieninsider wertet die Zahlen jeden Monat aus. Sie geben Aufschluss, in welchen Preissegmenten die Publisher zahlende Nutzer finden und inwiefern die Digital-Auflage mit Kombi-Angeboten gekoppelt ist.

Paid-Content-IVW im September 2022: FAZ knackt dank Sonderaktion die 100.000-Marke

18 Medien melden ihre Paid-Content-Auflage gesondert in der IVW. Medieninsider wertet die Zahlen jeden Monat aus. Sie geben Aufschluss, in welchen Preissegmenten die Publisher zahlende Nutzer finden und inwiefern die Digital-Auflage mit Kombi-Angeboten gekoppelt ist.

Paid-Content-IVW im August: Jedes zweite Bild Plus-Abo liegt unter zwei Euro

Mittlerweile 18 Medien melden ihre Paid-Content-Auflage gesondert in der IVW. Medieninsider startet eine monatliche Auswertung der Angebote. Sie geben Aufschluss, in welchen Preissegmenten die Publisher zahlende Nutzer finden und inwiefern die Digital-Auflage mit Kombi-Angeboten gekoppelt ist.