Thema: Paid Content

Ob mit oder ohne Ulrike Handel: Axel Springer fehlt die Vision für Bild und Welt

Im Lese-Letter geht es heute um einen neuen Fall für die Ombudsstelle, die der Spiegel nach dem Relotius-Skandal, eingeführt hat und die aktuellen Entwicklungen bei Axel Springer.

Paid-Content-IVW im Oktober: FAZ und SZ wachsen schneller als Bild und Welt

18 Medien melden ihre Paid-Content-Auflage gesondert in der IVW. Medieninsider wertet die Zahlen jeden Monat aus. Sie geben Aufschluss, in welchen Preissegmenten die Publisher zahlende Nutzer finden und inwiefern die Digital-Auflage mit Kombi-Angeboten gekoppelt ist.

Paid-Content-IVW im September 2022: FAZ knackt dank Sonderaktion die 100.000-Marke

18 Medien melden ihre Paid-Content-Auflage gesondert in der IVW. Medieninsider wertet die Zahlen jeden Monat aus. Sie geben Aufschluss, in welchen Preissegmenten die Publisher zahlende Nutzer finden und inwiefern die Digital-Auflage mit Kombi-Angeboten gekoppelt ist.

Das Problem des Journalismus in der Nische

Neue journalistische Gründungen konzentrieren sich oft auf die Nische – damit entfernen sie sich von der Gesellschaft. Brian Morrissey warnt vor Elitarismus.

Abo-Kündigung: Was für eine Zeit-Verschwendung

Andreas Gebhard hat versucht, sein Digitalabo bei der Zeit zu kündigen – es war ein nervenaufreibender Prozess.

Wie viel Verlage mit ihren Plus-Abos verdienen

Im Lese-Letter schauen wir heute auf die Paid-Content-Zahlen deutscher Medien-Outlets und die Transformation des Arbeitsplatzes Newsroom.

Paid-Content-IVW im August: Jedes zweite Bild Plus-Abo liegt unter zwei Euro

Mittlerweile 18 Medien melden ihre Paid-Content-Auflage gesondert in der IVW. Medieninsider startet eine monatliche Auswertung der Angebote. Sie geben Aufschluss, in welchen Preissegmenten die Publisher zahlende Nutzer finden und inwiefern die Digital-Auflage mit Kombi-Angeboten gekoppelt ist.

Über die Unreinheit der Pur-Abos

Pur- und trackingfreie Abos versprechen Digitalnutzern den Schutz ihrer Privatsphäre. Eine Stichprobe ergibt: Die Angebote halten nicht, was sie versprechen.

Journalismus verliert diejenigen, die ihn am meisten brauchen

Die Lektüre des Digital News Reports zeigt: Journalismus wird zunehmend eine Sache für Oldies. Auch der digitale. Alexandra Borchardt erklärt, was das für die Paid-Content-Strategien kommerzieller Anbieter bedeutet

Paywalls überdenken

Digitale Abos gehören fest zum Geschäftsmodell des Journalismus. Können sie auch sein einziges sein? Besser nicht, meint Brian Morrissey. Und auch das Modell der Paywall muss neu gedacht werden.

11.000 Abos mit einer Aktion: So zieht Bild Nutzer ins Bezahlangebot

Medieninsider liegen Reportings über die Paid-Content-Performance von Bild vor.

The moral dilemma of paywalls: Why journalism will increasingly move into two different worlds

Journalism will only survive if it continues to commercialise. This also means: private media will neglect certain target groups. This underlines the need for two worlds.

„There is no ‘willingness to pay’ in journalism“ – Florian Bauer on pricing strategies

Pricing expert Florian Bauer talks in this interview about the pricing and design of digital journalism.

Die Mär von der Zahlungsbereitschaft im Journalismus

Pricing-Experte Florian Bauer spricht im Interview über die Preisfindung und -gestaltung von digitalem Journalismus.

Der Journalist als Verkäufer – mehr davon!

Prognosen und Prophezeiungen sind mit Vorsicht zu genießen, denn nicht immer gehen sie auf, wie die Entwicklung des Mediengeschäfts während der Corona-Pandemie zeigt. Eine Depression macht sich kaum bemerkbar, im Gegenteil.

Welche Lehren sich aus dem Drive-Projekt für die Medienlandschaft ziehen lassen

Der Journalismus bleibt nur bestehen, wenn er sich weiter kommerzialisiert. Das bedeutet auch: Private Medien werden gewisse Zielgruppen vernachlässigen. Das unterstreicht die Notwendigkeit zweier Welten.

So blickt Sebastian Turner auf Gründungen im Lokaljournalismus

Sebastian Turner spricht im Directors' Club über Lokaljournalismus und Gründergeist im deutschen Medienkosmos.

Wie Sebastian Turner einen neuen Fachverlag aufbaut

Sebastian Turner spricht im Directors' Club über seine Neugründung Table.Media und den Aufbau seines Fachverlags.

Vertical als Vehikel: NZZ Deutschland startet Paid-Newsletter

Die NZZ Deutschland startet bezahlte Newsletter – welche inhaltliche und wirtschaftliche Idee sich dahinter verbirgt.

So will Business Insider die junge Zielgruppe zum Bezahlen bewegen

Business Insider Deutschland hat jetzt ein eigenes Bezahlangebot. Jakob Wais und Romanus Otte erklären, wie das neue Modell funktionieren soll.

Pläne für Trump Media Group: So sieht das Pitch-Deck aus

Donald Trump wurden Pläne für ein eigenes Medienimperium gepitcht – so sieht die Präsentation aus.

Der Traum vom „Spotify für Journalismus“

Ein Start-up aus Karlsruhe baut eine Plattform, auf der es mehrere Medien-Abos miteinander kombinieren will. Es ist nicht der erste Versuch, so etwas wie ein „Spotify für Journalismus“ zu bauen – kann das gelingen?

Auf der Audio-Spur

Vinzent Leitgeb spricht über die Audio-Strategie der Süddeutschen Zeitung, Monetarisierung von Podcasts und die Zusammenarbeit mit Plattformen wie FYEO.

The paid content strategy of Scandinavian media company Schibsted

Schibsted has set itself the ambitious goal of earning a turnover of 100 million euros through paid content by the end of 2020. Tor Jacobsen talks about the strategy of the Scandinavian media group in an interview.
Der kostenlose Medieninsider-Newsletter

Keine unserer Artikel verpassen! Mit unserem Newsletter halten wir dich auf dem Laufenden. Er ist kostenlos und du kannst ihn jederzeit abbestellen.