People & Culture-Chefin Ulrike Bergler verlässt Axel Springer

Ulrike Bergler, Vice President People & Culture, verlässt nach Infos von Medieninsider Axel Springer im Sommer 2023. Sie ist seit mehr als 17 Jahren im Unternehmen und seit August 2020 in ihrer aktuellen Position im Konzernbereich Axel Springer National Media.

Der Abgang von Ulrike Bergler erfolgt im Zuge des „Strategieprojekts“ von Axel Springer, das eine Auflösung des News National Media-Bereichs vorsieht. Bild und Welt sollen somit wieder eigenständiger werden, bislang zentral organisierte Einheiten teilweise wieder den beiden Marken zugeteilt werden.

Das betrifft auch People & Culture. So soll die Abteilung zukünftig nur noch Learning & Development sowie Benefits & Healths markenübergreifend verantworten. Recruiting-Prozesse sowie Transformationsaufgaben sollen bei Bild und Welt aufgehängt werden. Damit beispielsweise auch Mitarbeiterumfragen.

Mit der Umstrukturierung geht wie angekündigt ein Stellenabbau einher. Insgesamt sollen 41 der 101 Stellen wegfallen, also fast jeder zweite Posten.

Die Kürzungen bei People & Culture stehen im Kontrast zum Aufwand, den Springer noch vor einem Jahr in den Bereich gesteckt hat. Erst im April 2022 wurde sogar ein Vorstandsbereich geschaffen, der sich mit Talent & Culture befassen soll.

INSIGHT #2

Berichte, Analysen, Wortlautprotokolle: Alle Medieninsider-Artikel zur Causa Reichelt in einem Dossier auf 68 Seiten.