Reichelts Reue-Rede vor der Bild-Belegschaft

Julian Reichelt ist zurück. Am Montagnachmittag trat der Chefredakteur gemeinsam mit seiner neuen Co-Chefredakteurin Alexandra Würzbach vor die Belegschaft. In der Video-Schalte, an der auch CEO Mathias Döpfner und die Vorstandskollegen Jan Bayer und Stephanie Caspar teilnahmen, entschuldigte sich Reichelt für die Turbulenzen der vergangenen Wochen. Und auch Mathias Döpfner hatte eine Entschuldigung parat. Was die Beteiligten gesagt haben.

Den Artikel kannst du nur als Medieninsider mit gültiger Mitgliedschaft lesen. Bitte logge dich ein oder werde Medieninsider! Im Artikel erfährst du unter anderem:

► Wie Mathias Döpfner den Verbleib Julian Reichelts noch einmal gegenüber der Belegschaft begründet

► Welchen Teil der Pressemitteilung zu Reichelts Rückkehr Döpfner nun gerade rückt 

► Welche für Compliance-Änderungen derzeit diskutiert werden

► Wie sich Julian Reichelt gegenüber der Belegschaft entschuldigt 

► Wie er zukünftig auf Kritiker reagieren will

► Weshalb er weiter „Hass“ gegen seine Person und Bild spürt

► Inwiefern er Selbstkritik an der publizistischen Linie von Bild übt

► Was der Vorstand auf die Frage antwortet, inwiefern er in den vergangenen Monaten Fehler gemacht hat

Technischer Hinweis: Sollte die Paywall nach dem Login nicht sofort verschwinden, bitte lade die Seite direkt noch einmal neu. Hilf dies nicht, bitte kontaktiere uns unverzüglich unter wirsind@medieninsider.com. Wir sind dabei, das technische Problem zu beheben und bitten um Verständnis.

Marvin Schade
Marvin Schadehttps://medieninsider.com
Marvin ist Co-Gründer und Founding Editor von Medieninsider und hat sich damit einen kleinen Traum erfüllt. Vor der Gründung war er mehrere Jahre für den Branchendienst Meedia in Hamburg und Berlin tätig, arbeitete kurz beim Focus Magazin und zuletzt für Gabor Steingarts Morning Briefing.

1 ERGÄNZUNG

  1. […] Das Wort war von einem Mitarbeiter anonym in einer Videokonferenz am Montagnachmittag aufgebracht worden. Darin informierten Mitglieder des Axel-Springer-Vorstands und der „Bild“-Chefredaktion die Belegschaft über den Ausgang des Compliance-Verfahrens gegen Reichelt und die Konsequenzen daraus. Der Branchendienst „Medieninsider“ hatte zuerst über die Veranstaltung berichtet. […]

Der kostenlose Medieninsider-Newsletter

Keine unserer Artikel verpassen! Mit unserem Newsletter halten wir dich auf dem Laufenden. Er ist kostenlos und du kannst ihn jederzeit abbestellen.