Demo bei Springer: Kritik an Berufung von Marina Owsjannikowa als Welt-Korrespondentin

Die Journalistin Marina Owsjannikowa arbeitete bis zu ihrer Protestaktion für das russische Staatsfernsehen. Jetzt berichtet sie unter anderem als Korrespondentin für Axel Springers Welt. Das gefällt nicht jedem. Am Donnerstag wurde vor dem Verlagsgebäude in Berlin demonstriert.

Für Welt-Chefredakteur Ulf Poschardt war es ein Personal-Coup, für den extra eine Pressemitteilung aufgesetzt wurde. Marina Owsjannikowa arbeitet jetzt (unter anderem) für Welt. Als freie Korrespondentin soll sie „aus der Ukraine und Russland“ berichten. Die Journalistin kam vor einigen Wochen zu internationaler Prominenz, nachdem sie im russischen Staatsfernsehen gegen den Krieg in der Ukraine protestierte und ihn auch als solchen benannte. Seitdem ist Owsjannikowa weltweit gefragter Gast in Talkshows – was bemerkenswert ist.

Oder Mitgliedschaft auswählen und weiterlesen
Deine Vorteile als Medieninsider:
  • 3 Monate Probezeitraum zum halben Preis mit sofortigem Zugriff auf alle unsere exklusiven Artikel und den wöchentlichen Lese-Letter
  • 50 % Rabatt auf INSIGHTS, unsere Deep-Dive-PDFs
  • Du ermöglichst das rabattierte Junior-Abo für den Nachwuchs und leistest einen wichtigen Beitrag zur Unabhängigkeit von Medieninsider

Wenn dir der Artikel gefällt, dann teile ihn in sozialen Netzwerken, aber nicht als PDF innerhalb deiner Organisation. Dafür ist eine Lizenz notwendig.

INSIGHT #2

Berichte, Analysen, Wortlautprotokolle: Alle Medieninsider-Artikel zur Causa Reichelt in einem Dossier auf 68 Seiten.

Mehr von Medieninsider

Bernhard Bahners, Chief Digital Officer von Madsack

Das Ippen-Modell: Das steckt hinter Madsacks neuer Digital-Strategie

0
Die Madsack Mediengruppe verpasst ihren Regional-Titeln einen Relaunch und verknüpft sie weiter mit der überregionalen Marke Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND). Die Veränderungen sind nicht nur kosmetischer Natur. Im Hintergrund implementiert Madsack auch eine neue, digitale Infrastruktur, von dem sich das Unternehmen einen Plattformeffekt und damit weiteres Geschäft verspricht.

Interaktives Tool für Wahlen: Warum Redaktionen den WahlSwiper nutzen

0
Mit der digitalen Wahlhilfe WahlSwiper bieten Medien ihren Nutzern eine echte Orientierung im Parteiendschungel und ein Super-Tool zum Superwahljahr.

„Project Coda“: Ben und Justin Smith gründen „globales News-Start-up“

0
Ben Smith, noch Medienkolumnist der New York Times, und Bloomberg-CEO Justin Smith wecken hohe Erwartungen. Gemeinsam wollen sie ein „globales News-Start-up“ gründen. Medieninsider hat mit Ben Smith gesprochen.
Marvin Schadehttps://medieninsider.com
Marvin ist Co-Gründer und Founding Editor von Medieninsider und hat sich damit einen kleinen Traum erfüllt. Vor der Gründung war er mehrere Jahre für den Branchendienst Meedia in Hamburg und Berlin tätig, arbeitete kurz beim Focus Magazin und zuletzt für Gabor Steingarts Morning Briefing.

DEINE MEINUNG IST GEFRAGT

Please enter your comment!
Hier Namen eintragen

Der kostenlose Medieninsider-Newsletter

Keine unserer Artikel verpassen! Mit unserem Newsletter halten wir dich auf dem Laufenden. Er ist kostenlos und du kannst ihn jederzeit abbestellen.