Podcast Was mit Medieninsider (1) über den BDZV, Spiegel und Audio-Kampf der Plattformen

Podcast-Premiere für Medieninsider: Ab sofort ist die erste Ausgabe unseres gemeinsamen Podcasts mit Was mit Medien verfügbar! In Was mit Medieninsider werden die Hosts Marvin Schade und Daniel Fiene fortan einmal im Monat die großen Themen der vergangenen Wochen analysieren und einordnen.

Dabei im Vordergrund: Innovation, Transformation, Nutzwert und exklusives Insider-Wissen aus der Branche. 

In der ersten Folge, die am heutigen Freitag (26. November 2021) erscheint, sprechen die beiden Medienjournalisten unter anderem über die jüngsten Entwicklungen beim BDZV rund um dessen unter Druck geratenen Präsidenten Mathias Döpfner, über Notwendigkeit und Sinnhaftigkeit von Medienförderung anhand des Beispiels Spiegel und der Gates-Stiftung sowie über den neuen Kampf der Plattformen im Bereich Audio. 

Oder Mitgliedschaft auswählen und weiterlesen
Deine Vorteile als Medieninsider:
  • 3 Monate Probezeitraum zum halben Preis mit sofortigem Zugriff auf alle unsere exklusiven Artikel und den wöchentlichen Lese-Letter
  • 50 % Rabatt auf INSIGHTS, unsere Deep-Dive-PDFs
  • Du ermöglichst das rabattierte Junior-Abo für den Nachwuchs und leistest einen wichtigen Beitrag zur Unabhängigkeit von Medieninsider

Wenn dir der Artikel gefällt, dann teile ihn in sozialen Netzwerken, aber nicht als PDF innerhalb deiner Organisation. Dafür ist eine Lizenz notwendig.

INSIGHT #2

Berichte, Analysen, Wortlautprotokolle: Alle Medieninsider-Artikel zur Causa Reichelt in einem Dossier auf 68 Seiten.

Mehr von Medieninsider

Axel-Springer-Vorstände Stephanie Caspar, Mathias Döpfner, Jan Bayer. Foto: Axel Springer SE

Die „Hintermänner“ in der Springer-Führung

0
Die Recherchen der Financial Times mit weiteren Details zum Compliance-Verfahren um den ehemaligen Bild-Chefredakteur Julian Reichelt bringen nahezu den kompletten Vorstand von Axel Springer in Bedrängnis.

Gerhard Schröder geht wegen Nawalny-Interview gegen Bild vor

0
Gerhard Schröder geht wegen Äußerungen Alexei Nawalnys in einem Interview gegen Bild vor. Wir haben einen Juristen gefragt, was davon zu halten ist.
Zeitungen des Berliner Verlag. Foto: Berliner Verlag; Collage: Medieninsider

Berliner Verlag: Altes Geschäft nur noch in den neuen Bundesländern

0
Der Berliner Verlag stellt den Einzelverkauf für Berliner Zeitung und Berliner Kurier in Westdeutschland ein. Verleger Holger Friedrich nennt Gründe.

DEINE MEINUNG IST GEFRAGT

Please enter your comment!
Hier Namen eintragen

Der kostenlose Medieninsider-Newsletter

Keine unserer Artikel verpassen! Mit unserem Newsletter halten wir dich auf dem Laufenden. Er ist kostenlos und du kannst ihn jederzeit abbestellen.