Wie Kabarettist Florian Schroeder Julian Reichelt dessen Doppelmoral vorhält

Hallo Medieninsider!

Schön, dass du dabei bist! Was dich in dieser Woche unter anderem im Lese-Letter erwartet:

► Hart aber fair muss nach der Neuauflage seine Abrufzahlen in der Mediathek mehr als verdoppeln – Volker Nünning die Zahlen der ersten Folgen (direkt zum Artikel)

► In Führungspositionen sind Medienfrauen Mangelware – Claudia Michalski meint, dass das nicht nur an der schlechten Vereinbarkeit von Familie und Beruf liegt, sondern an Mechanismen, die Narzissmus bedienen (direkt zum Artikel)

► Es häufen sich die Fälle, in denen Journalisten von ihren eigenen Häusern unter Druck gesetzt werden – das schadet dem Image (am Ende des Newsletters)

► Kabarettist Florian Schroeder trägt mit seinem Auftritt bei Julian Reichelt zu dessen Legitimation bei – nutzt ihn aber auch, um dem ehemaligen Bild-Chef dessen Doppelstandards vorzuhalten (am Ende des Newsletters)

► Im Q&A heute Abend erklärt Julius Fintelmann, wie er ein europäisches Journalismus-Start-up aufbaut (jetzt direkt anmelden)

► Informiere dich auch über unsere nächsten Q&As mit Lisa MeissnerArist von HarpeMarkus Knall und Markus Franz (zur Event-Übersicht)


Dieser Text ist die Archiv-Fassung des wöchentlichen Lese-Letters. Um zukünftige Ausgaben gratis zu lesen, kannst du ihn per E-Mail abonnieren:

Die kostenlosen Medieninsider-Newsletter

Keine unserer Artikel verpassen! Mit unserem Newsletter halten wir dich auf dem Laufenden. Er ist kostenlos und du kannst ihn jederzeit abbestellen.

Newsletter

Als Louis Klamroth vergangenes Jahr zum ersten Mal bei Hart aber fair auf Sendung ging, wirkte er wie ein Fremdkörper. Da stand der damals 33-Jährige in den Kulissen eines anderen – in denen seines Vorgängers Frank Plasberg, der den Traditionstalk über 20 Jahre lang geprägt hatte.

Es war, als wolle man den Zuschauer nicht überfordern – und als müsse sich Klamroth erst beweisen, bevor sich das Format auf ihn einstellt. Entschlossenheit war etwas anderes, doch die Einsicht kam.

Im Laufe des Sommers 2023 verfestigte sich die Erkenntnis, dass die Konstellation auf Dauer nicht gut gehen kann. In einer internen Studie zur Entwicklung der Talkshows bei ARD und ZDF hielt der ARD-Programmbeirat fest:

 „Louis Klamroth bietet Potenzial für jüngere Zielgruppen, dazu muss er aber sein eigenes Konzept umsetzen können und nicht ein veraltetes Format eines anderen Moderators.“ 

Na sowas.

Oder Mitglied werden und weiterlesen
Deine Vorteile als Medieninsider
    done_FILL0_wght400_GRAD0_opsz48
  • sofortiger Zugriff auf alle unsere exklusiven Artikel und den wöchentlichen Lese-Letter
  • done_FILL0_wght400_GRAD0_opsz48
  • Teilnahme an allen digitalen Veranstaltungen sowie Zugriff auf Tickets für Vor-Ort-Netzwerk-Events
  • done_FILL0_wght400_GRAD0_opsz48
  • Rabatt auf weitere Medieninsider-Produkte
bei jährlicher Zahlung sparst du dauerhaft zwei Monatsbeiträge

Wenn dir der Artikel gefällt, dann teile ihn in sozialen Netzwerken, aber nicht als PDF innerhalb deiner Organisation. Dafür ist eine Lizenz notwendig.

Marvin Schade
Marvin Schadehttps://medieninsider.com
Marvin ist Co-Gründer und Founding Editor von Medieninsider und hat sich damit einen kleinen Traum erfüllt. Vor der Gründung war er mehrere Jahre für den Branchendienst Meedia in Hamburg und Berlin tätig, arbeitete kurz beim Focus Magazin und zuletzt für Gabor Steingarts Morning Briefing.

DEINE MEINUNG IST GEFRAGT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Hier Namen eintragen