StartNewsletter

Newsletter

Vice Deutschland: Kein Anschluss unter dieser Nummer

Im Lese-Letter diese Woche: Über das Versteckspiel der Vice-Verantwortlichen, Tipps für generationenübergreifende Führung und Erkenntnisse aus der Causa SZ.

Umbau an der Spitze von Business Insider Deutschland

Im Lese-Letter diese Woche: Die Reaktionen auf das Durchleuchten der SZ-Redakteure durch ihre Chefs und europäische Vorbilder für die ProSiebenSat.1-Vision einer Supermediathek.

Die neue Realität im Zeitungsgeschäft 

Im Lese-Letter diese Woche vertiefen wir die Entwicklung der Pressekonzentration, kommentieren die Reformbemühungen der Länder und die Kritik an Correctiv.

Der ARD-ZDF-Zukunftsrat und eine Jahrhundertaufgabe

Im Lese-Letter diese Woche: Was im Bericht des Zukunftsrat steht und was nicht. Weshalb Pläne für Joyn als Supermediathek geringe Chancen haben sowie die wachsende Kluft zwischen Medien- und Tech-Unternehmen.

VRMs Today-Portale: Innovation aus falscher Motivation

Im Lese-Letter diese Woche: das Paid-Content-Jahr 2023, Management-Einsparungen beim Öffentlich-Rechtlichen, KI-Tools für Websites und Umwälzungen bei Burda.

Ackman vs. Business Insider: Wie Axel Springer in den USA sein junges Ansehen aufs Spiel setzt

Im Lese-Letter diese Woche: Axel Springer lässt sich von einem US-Milliardär verunsichern, beim Stern stehen nun PR-Berater in der Autorenzeile und die Medienkonzentration in Deutschland nimmt weiter zu

Darum ist Medienjournalismus für die Branche unerlässlich 

Wir schauen zurück auf ein bewegtes Medienjahr 2023 und Recherchen, die unsere Mitglieder ermöglicht haben. Sie und die Reaktionen darauf zeigen: Medienjournalismus ist ein wichtiger Teil der Selbstregulierung

Das macht den Deal zwischen OpenAI und Axel Springer bemerkenswert und bedeutsam

Im Lese-Letter diese Woche gibt es einen Longread zum Deal von Axel Springer und Open AI. Wir zeigen anhand unserer SZ-Recherche, wie sich alternative Medien selbst entzaubern. Außerdem haben wir die aktuelle Paid-Content-IVW analysiert.

RTL und der Büro-Widerstand

Im Lese-Letter diese Woche: Redigieren mit künstlicher Intelligenz, Druckereischließungen bei der Berliner Zeitung und das Ende von Upday in seiner bisherigen Form.

Was das Reichelt-Radio mit einem polnischen Studentenradio teilt

Im Lese-Letter diese Woche: Julian Reichelts Portal Nius soll jetzt auch Radio machen, Brian Morrissey schreibt über alte Gewohnheiten im Newsletter-Business und wir legen das Honorar und Produktionskosten der Carolin Kebekus Show offen.

Benkos Medienbeteiligungen: Signa-Krise betrifft auch Funke und Miriam Meckel

Im Lese-Letter geht es um die Schlichtungsversuche im Wirtschaftsressort des Spiegel, die vermeintliche Fortschrittlichkeit von Briefing-Produkten und einen personellen Streit beim RBB.

Nach Übergabe der RTL-Führung: Bertelsmann-Chef Rabe hat noch genug zu tun

Im Lese-Letter geht es um den gescheiterten Aufbau eines „nationalen Champions“ aus dem Hause Bertelsmann, die Paid-Content-Zahlen aus Oktober und Wege zur Rückkehr ins Büro.

Burda und die Sache mit dem Journalismus

Im Lese-Letter geht es um zwei überraschende Personalien bei Burda und Bild, die Trennung von Nius und Jan Fleischhauer sowie den anhaltenden Streit zwischen BDZV und ARD.

Quo vadis, Social Media?

Im Lese-Letter geht es um den Vertrag von Hart-aber-fair-Talker Louis Klamroth mit der ARD und Kennzahlen zur Erfolgsmessung in den Medien.

Das Frauenproblem der FAZ

Im Lese-Letter geht es um den Führungsschwund und die ungewisse Zukunft von Gabor Steingarts Media Pioneer sowie wertschätzende Führung.

Paradigmenwechsel bei Burda

Im Lese-Letter geht es um den bei Nius gecancelten Jan Fleischhauer, Michael Bröckers Job nach seinem Aus bei The Pioneer und Score-Systeme in Medienhäusern.

Jan Fleischhauer wurde gecancelt

Im Lese-Letter geht es um den bei Nius gecancelten Jan Fleischhauer, Michael Bröckers Job nach seinem Aus bei The Pioneer und Score-Systeme in Medienhäusern.

„Märchenstunde bei Kress“, Trauerspiel beim Tagesspiegel

Im Lese-Letter geht es um haltlose Medienberichterstattung bei Kress, Inhalte-Klau beim Tagesspiegel und das Aus der täglichen Mopo.

Zustellförderung: Aus der Traum

Im Lese-Letter geht es um die Auszeichnung der Spiegel-Berichterstattung über Julian Reichelt mit dem Stern-Preis und warum diese jetzt kippen könnte. Außerdem blickt Claudia Michalski auf den Schwund von Führungskräften in der Medienbranche.

Du sollst nicht verlinken

Im Lese-Letter geht es um den –teilweise erfolgreichen – Kampf der Publisher gegen Churn-Rates beim Paid Content, einen geplanten Redaktionsbeirat beim Spiegel und Künstliche Intelligenz in der Medienbranche.

Paradigmenwechsel durch KI: Microsoft sollte sein Versprechen gegenüber Verlagen einlösen

Im Lese-Letter geht es um den Umgang von Publishern mit KI-Chatbots und den Einstieg von Carsten Fiedler bei Burda Forward.