StartKolumne

Kolumne

Abo-Kündigung: Was für eine Zeit-Verschwendung

Andreas Gebhard hat versucht, sein Digitalabo bei der Zeit zu kündigen – es war ein nervenaufreibender Prozess.

Stellenabbau und Personalumbau: die Widersprüche der neuen Arbeitswelt 

Die digitale Transformation hat zur Folge, dass sich auch das Personalmanagement verändert. Claudia Michalski beschreibt, worauf es bei der Workforce Transformation ankommt

Wo die wirklichen Probleme öffentlich-rechtlicher Medien liegen

Über die Verfehlungen Einzelner im öffentlich-rechtlichen Rundfunk zu diskutieren, ist wichtig. Dabei dürfen die größerem Probleme nicht untergehen, meint Alexandra Borchardt.

Wir alle sind Verkäufer!

Mit der Zeit wird jeder zum Verkäufer, sagt Brian Morrissey. In seiner aktuellen Kolumne teilt er seine Erfahrungen als Ein-Mann-Unternehmer – und beschreibt, als welche Art Verkäufer er sich versteht.

Faktenchecks müssen allgegenwärtig werden

Faktenchecks sind gut – doch bekommt der Nutzer zu wenig von ihnen mit.

Das macht Medien zu wirklich attraktiven Arbeitgebern

In Zeiten von Great Resignation und New Work stellt sich die Frage, wie es denn nun eigentlich sein muss, das attraktive Medienunternehmen. Was ist wichtig, damit Mitarbeiter:innen gerne in die Medienbranche gehen und sich mit dem Arbeitgeber identifizieren?

Eine Branche vor dem Burnout: Der Journalismus braucht eine Erfolgsstory 

Journalismus ist noch immer der „geilste Job, den es gibt“, heißt es in einer neuen Studie. Gleichzeitig dokumentiert sie, dass die Branche genau das aufs Spiel setzt. Es muss sich etwas ändern, meint Alexandra Borchardt.

Produktentwicklung schafft Innovation – wenn man versteht, worum es geht

Die Produktentwicklung hat die Trennung von Verlag und Redaktion aufgebrochen. So entstehen Innovationen – wenn man versteht, worum es wirklich geht, sagt Brian Morrissey

Vertrauen schaffen im Journalismus: Erklärt euch!

Transparenz schafft Vertrauen, Vertrauen stärkt die Marke. Eine starke Marke ist gut fürs Geschäft.

Warum Downshifting kein Rückschritt ist – es in der Medienbranche aber so selten vorkommt

Der Karriereweg kennt eigentlich nur zwei Richtungen: Nach oben oder raus aus einem Unternehmen. Dabei kann es für alle Beteiligten sinnvoll sein, auch mal einen Schritt zurückzutreten, meint Claudia Michalski.

Achtung, Chefredaktionen: Jetzt geht es um Wirtschaft

Krieg, Klima, Pandemie: Alles hat Auswirkungen auf wirtschaftliche Zusammenhänge. Redaktionen müssen die Kompetenzen stärken, meint Alexandra Borchardt.

So bleiben Events ein attraktives Produkt

Das Event-Geschäft bleibt auch für Publisher wichtig – wenn sie das Comeback richtig gestalten, meint US-Medienanalyst Brian Morrissey

Muss es denn immer gleich Community sein?

Alle reden über Community-Journalismus – muss es deshalb für jeden das Richtige sein?

Fünf Tipps für mehr psychologische Sicherheit in Medienunternehmen

Zu einem guten Betriebsklima gehört mehr als Gehaltserhöhungen, Obstkörbe und Kicker-Tische. Claudia Michalski beschreibt, wie die psychologische Sicherheit gestärkt werden kann.

Journalismus verliert diejenigen, die ihn am meisten brauchen

Die Lektüre des Digital News Reports zeigt: Journalismus wird zunehmend eine Sache für Oldies. Auch der digitale. Alexandra Borchardt erklärt, was das für die Paid-Content-Strategien kommerzieller Anbieter bedeutet

Wie sich das Verständnis von Premium verändert

Premium-Wertigkeit wurde lange an Design-Fragen festgemacht. Mit der Digitalisierung verändern sich die Anforderungen, schreibt Brian Morrissey.

Der Kunde ist König – nur nicht bei den Medien

Nutzer schließen aus, für Journalismus Geld zu bezahlen – ohne zu wissen, was es kostet. Das liegt daran, dass sich Medien zu wenig um Kunden bemühen.

„Kirche und Staat“: Warum wir dringend über journalistische Werte reden müssen

Verlegerische Eingriffe in die Redaktion sind keine Neuheit. Dennoch muss das „Kirche und Staat“-Prinzip neu gedacht werden, schreibt Alexandra Borchardt

Home-Office-Debatte: So riskieren (Medien-)Unternehmen eine Kündigungswelle

Die Diskussion um den Arbeitsplatz im Büro ist zurück Was ist in (post-)pandemischen Zeiten angebracht – und wie positionieren sich Medien als Arbeitgeber?

Paywalls überdenken

Digitale Abos gehören fest zum Geschäftsmodell des Journalismus. Können sie auch sein einziges sein? Besser nicht, meint Brian Morrissey. Und auch das Modell der Paywall muss neu gedacht werden.

NFT im Journalismus: Vier Dinge, die man bedenken sollte

No fungible Tokens (NFT) erleben einen Hype. Funktioniert die neue Technologie auch für Medien und Journalismus? Andreas Gebhard ist skeptisch.
Der kostenlose Medieninsider-Newsletter

Keine unserer Artikel verpassen! Mit unserem Newsletter halten wir dich auf dem Laufenden. Er ist kostenlos und du kannst ihn jederzeit abbestellen.