Thema: Künstliche Intelligenz

„Deal or deal with it“

Die Anbieter so genannter Large-Language-Modelle bilden neue KI-Oligopole, die Publisher in ein neues und zugleich längst bekanntes Dilemma stürzen. Über eine neue Bedrohung der Medienvielfalt und drei Aspekte, was Publisher dagegen unternehmen können.

Diese Publisher haben einen Deal mit OpenAI geschlossen

Immer mehr Medienunternehmen weltweit entscheiden sich für eine Partnerschaft mit dem Betreiber von ChatGPT. Eine Übersicht.

KI-Experte Alessandro Alviani verlässt Ippen

Er gilt als einer der führenden KI-Experten in der deutschen Publisher-Branche – wohin es ihn nun zieht, ist noch unbekannt.

Enttarnung wie bei der RAF: So müssen Journalisten Opfer und Quellen vor KI schützen

Mithilfe künstlicher Intelligenz lassen sich Bilder und sogar Videos wieder entpixeln. Tibor Martini erklärt in seiner Kolumne, welche Tools das ermöglichen und wie man Informationen weiter schützen kann.

Die Black Box der KI-Debatte: Worüber Medienmacher lieber schweigen

In der Diskussion rund um künstliche Intelligenz im Journalismus trifft Euphorie auf Untergangsstimmung. Dazwischen liegen drängende Fragen, die aber unangetastet bleiben. In ihrer Kolumne nähert sich Alexandra Borchardt ihnen an.

SEO-Management und KI: Vier Thesen für die Arbeit von Publishern

Ein Jahr nach dem Start von ChatGPT glaubt Kolumnist Tibor Martini: KI-ChatBots werden den SEO-Traffic nicht gefährden – aber SEO-Manager müssen sich auf Large Language Modelle (LLM) einstellen. Vier Thesen zur Zukunft von SEO und KI:

Der ARD-ZDF-Zukunftsrat und eine Jahrhundertaufgabe

Im Lese-Letter diese Woche: Was im Bericht des Zukunftsrat steht und was nicht. Weshalb Pläne für Joyn als Supermediathek geringe Chancen haben sowie die wachsende Kluft zwischen Medien- und Tech-Unternehmen.

Wie Publisher und Plattformen auseinanderdriften

Publisher haben lange eine Zweckgemeinschaft mit Tech-Konzernen gebildet. Brian Morrissey beschreibt in seiner Kolumne, wie sich die Vorzeichen haben sich geändert und stehen jetzt deutlich auf Entfremdung.

Diese KI-Features gehören beim nächsten Relaunch dazu

Künstliche Intelligenz kann dabei helfen, Prozesse dynamischer zu gestalten. Das gilt auch für den Relaunch von Websites. Hier sind fünf Möglichkeiten, KI dabei zu integrieren.

Faktencheck statt Halluzination: So hilft die Google-KI beim Redigieren

ChatBots mit künstlicher Intelligenz laufen Gefahr zu halluzinieren. Wie passt das damit zusammen, dass Google Bard nun Faktenchecks durchführen will? Tibor Martini hat es für seine Kolumne getestet.

Zwischen Innovation und Eskalation: Das Spannungsverhältnis zwischen Publishern und OpenAI

Künstliche Intelligenz löst eine neue mediale Revolution aus und stürzt Medienunternehmen in ein neues Dilemma. Denn Bots wie ChatGPT greifen das Wertvollste ab, was sie zu bieten haben: ihre Inhalte.

Plugin für ChatGPT: Fake News im Namen von Springers Welt

Axel Springers Welt hat „als erste deutsche Medienmarke“ ein News-Plugin für ChatGPT gelauncht. Entstanden ist ein Tool, das mit der Glaubwürdigkeit des Journalismus spielt. Ein Erfahrungsbericht.

KI-Experte Charlie Beckett: „Google ist vielleicht nicht mehr diese Großmacht, für die wir es gehalten haben“

Charlie Beckett ist Journalismusprofessor und Leiter des internationalen JournalismAI Projects. Im Interview spricht er über die Herausforderungen durch KI für die Medienbranche.

ARD-Chef Kai Gniffke und der Wunsch nach Zukunft

Im Lese-Letter geht es gleich zweimal um die Bedeutung Künstlicher Intelligenz für die Medien, die aktuellen TikTok-Trends der Publisher – und um ARD-Chef Kai Gniffke.

Die bekannten Unbekannten: Medien im Zeitalter der KI

In seiner neuen Kolumne beschreibt Brian Morrissey die ungewissen Auswirkungen und Risiken der künstlichen Intelligenz auf die Medienlandschaft.

Causa Gajda und Co.: Wer Medien macht, ist nicht gleich medienkompetent

Im Lese-Letter geht es um die neue Führungsstruktur beim Spiegel, neue Aufgaben für Ex-Bild-Führungskraft Alexandra Würzbach und Künstliche Intelligenz in den Medien.

„Liebling, unser Bestand stagniert“: Publisher kämpfen mit ihren Digital-Abos

Im Lese-Letter geht es um die Paid-Content-Zahlen von April 2023, die Chance in Künstlicher Intelligenz für kleine Publisher und den Umzug von Bild.

Wie künstliche Intelligenz die Publishing-Industrie spalten wird

Künstliche Intelligenz wird die Verlagswelt spalten. Es wird diejenigen geben, die in die Defensive gehen und jene, die nicht versuchen müssen, bestehende Geschäftsbereiche zu schützen, meint Brian Morrissey.

Die KI-Revolution: Darauf müssen Redaktionen aufpassen

Künstliche Intelligenz gilt als Technologie für nüchterne Entscheidungen. Für den Journalismus könnte das eine Chance sein, das Publikum besser zu erreichen. Doch die Risiken sollten bei allen erfolgversprechenden Experimenten nicht unterschätzt werden.